Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Migranten-Melodram „Brooklyn“ mit Saoirse Ronan
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Migranten-Melodram „Brooklyn“ mit Saoirse Ronan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 01.02.2016
Junges Ehepaar: der Italo-Amerikaner Tony (Emory Cohen) und die Irin Eilis (Saoirse Ronan) im Film „Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten“. Quelle: Twentieth Century Fox/dpa
Anzeige
Berlin

Die junge Eilis emigriert zu Beginn der 50er Jahre aus Irland in die Vereinigten Staaten. Unterstützt von einem Geistlichen und einigen wohlmeinenden Frauen gelingt der schüchternen Provinzlerin nach und nach, im New Yorker Stadtteil Brooklyn Fuß zu fassen.

Sie bildet sich beruflich weiter und heiratet einen netten Italo-Amerikaner. Doch als Eilis aus traurigem Grund zurück nach Irland reist, bricht ein Konflikt in ihr auf - denn ihr Herkunftsland und ein ehrenwerter junger Ire ziehen sie magisch an.

Unerschrocken altmodisch und dennoch aktuell widmet sich John Crowley in „Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten“ der Frage nach „Heimat“. In der Hauptrolle: Saoirse Ronan.

(Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten, Irland, Großbritannien, Kanada 2015, 112 Min., FSK ab 0, von John Crowley, mit Saoirse Ronan, Domhnall Gleeson, Jim Broadbent)


Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Michael Stone ist erfolgreicher Buchautor und Motivationsredner. Sein eigenes Leben aber erscheint ihm leer.

01.02.2016

Der Endzeitfilm „Mad Max: Fury Road“ ist als Sieger aus der Verleihung der Critics' Choice Awards hervorgegangen.

19.01.2016

David Bowie steht mit seinem letzten Album „Blackstar“ zum ersten Mal überhaupt auf Platz eins der US-Album-Charts.

18.01.2016
Anzeige