Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Nach Tod von Sänger: Linkin Park lässt ihre Zukunft offen
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Nach Tod von Sänger: Linkin Park lässt ihre Zukunft offen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 24.07.2017
Anzeige
Los Angeles

Wenige Tage nach dem Tod ihres Sängers Chester Bennington hat sich die US-Rockband Linkin Park mit einer Nachricht auf Facebook von ihm verabschiedet. „Deine Abwesenheit hinterlässt eine Leere, die nie gefüllt werden kann - eine ausgelassene, witzige, ehrgeizige, kreative, freundliche, großzügige Stimme im Raum fehlt“, schreibt die Band. Bennington hatte sich am Donnerstag das Leben genommen. Die 1996 in Los Angeles gegründete Band deutete an, weiterhin Musik machen zu wollen, ließ Details aber offen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem sehr berührenden Abschiedsbrief auf Facebook haben Linkin Park an ihren verstorbenen Sänger erinnert.„ Wir lieben dich und vermissen dich so sehr“, schrieben die verblieben Band-Mitglieder.

24.07.2017

Nach dem Tod des Linkin Park-Sängers Chester Bennington gibt es einen Ansturm auf die Musik der US-Rockband.

24.07.2017

Seit 20 Jahren war Hans Hurch Direktor der Viennale. Im kommenden Jahr wollte er sich zurückziehen. Jetzt ist der ehemalige Filmjournalist überraschend im Alter von 64 Jahren gestorben.

24.07.2017
Anzeige