Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Paris zeigt große Twombly-Ausstellung
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Paris zeigt große Twombly-Ausstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 30.11.2016
Cy Twombly, Blooming, 2001-2008. Quelle: Etienne Laurent
Anzeige
Paris

Das Centre Pompidou in Paris widmet dem amerikanischen Künstler Cy Twombly mit über 140 Werken die bislang umfassendste Ausstellung in Frankreich.

Der Schwerpunkt der Retrospektive liegt auf drei großen Zyklen des 2011 verstorbenen Malers und Objektkünstlers, darunter der 1963 entstandenen Serie „Nine Discourses on Commodus“ - rote Farbflecken, die an klebriges Blut erinnern. Twombly hat die Bilder kurz nach der Ermordung des Präsidenten John F. Kennedy am 22. November 1963 geschaffen.

Den Höhepunkt der bis zum 24. April dauernden Werkschau bildet das zehnteilige Gemälde „50 Days at Iliam“. Twombly gilt als wichtiger Vertreter des abstrakten Expressionismus und Kunstmarktstar.

Die nach dem berühmten Epos von Homer benannten monumentalen Werke befinden sich seit 1989 in der Sammlung des Kunstmuseums Philadelphia, das die Bilder erstmals ausgeliehen hat. Auf ihnen schweben vor weißem Hintergrund wolkenartige Figuren und schemenhaft skizziert Hektor, der Heerführer Trojas. Das bildhauerische Werk Twomblys, weiß übermalte Fundstücke, wie Orangenkisten und Treibholz, ist vor dem Panoramafenster des Museums besonders spektakulär in Szene gesetzt.

Den Abschluss bilden seine kurz vor seinem Tod entstandenen Werke: Rosenbilder nach Gedichten von Ingeborg Bachmann und Rainer Maria Rilke. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz erhält rund 150 Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen der Klassischen Moderne. Schätzwert der Dauerleihgabe: 120 Millionen Euro.

30.11.2016

Eduardo Mendozas spannende Romane begeistern auch in Deutschland. Mal Krimi, mal voller Historie, dann wieder ganz humorvoll: Der Spanier ist ein Meister der Erzählkunst - vor allem wenn es um seine Heimatstadt Barcelona geht.

30.11.2016

Mehrfach behindert kommt die Tochter von Mareice Kaiser zur Welt – geplant war alles ganz anders, schreibt sie. In „alles inklusive“ berichtet die Bloggerin über ihr Leben mit Greta, über Glücksmomente und Frust.

01.12.2016
Anzeige