Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Politiker für Manfred-Krug-Straße in Berlin
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Politiker für Manfred-Krug-Straße in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 28.10.2016
Anzeige
Berlin

Nach dem Tod von Manfred Krug haben Berliner Politiker vorgeschlagen, eine Straße oder einen Platz nach ihm zu benennen. CDU-Generalsekretär Kai Wegner sagte der „B.Z.“: „Es wäre sicherlich gut, wenn Liebling Kreuzberg vor allem im Bezirk Kreuzberg entsprechend gewürdigt wird.“ Auch die FDP setzt sich dafür ein. Die Grünen-Kulturexpertin Sabine Bangert ergänzte: „Er sollte mindestens ein Ehrengrab bekommen.“ Für ein Ehrengrab ist der Senat zuständig, für eine Umbenennung einer Straße oder eines Platzes der jeweilige Bezirk.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ideen und Methoden des Bauhauses gingen um die Welt. Am Ursprungsort Weimar fehlt bislang ein repräsentatives Museum. Bis zum Gründungsjubiläum 2019 soll es stehen - und im Aussehen die Denkrichtung der berühmten Designschule verkörpern.

29.10.2016

Zweimal inszeniert Frank Castorf „Faust“ in dieser Spielzeit – einmal als Intendant an der Berliner Volksbühne und einmal am „Opernhaus des Jahres“ in Stuttgart. Den Zuschauer erwartet eine Auseinandersetzung mit Demokratie und Dekadenz.

29.10.2016

Ein Konzert im eigenen Wohnzimmer? Kein Problem – Die Toten Hosen machen’s möglich. Auf ihrer „Magical Mystery Tour“ reisen sie zu ihren Fans. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 10. Dezember.

28.10.2016
Anzeige