Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Prince-Song „Moonbeam Levels“ posthum erschienen
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Prince-Song „Moonbeam Levels“ posthum erschienen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 23.11.2016
Prince bei einem Konzert in Belgien 2010. Quelle: Dirk Waem
Anzeige
Los Angeles

Sieben Monate nach dem Tod der Pop-Ikone Prince hat der Nachlassverwalter einen bisher unveröffentlichten Song des Sängers vorgestellt. Der Sender ABC News präsentierte den Song „Moonbeam Levels“ am Dienstag in dem New Yorker Cutting-Room-Plattenstudio.

Das Lied war 1982 aufgenommen worden, als Prince an seinem Album „1999“ arbeitete. Danach war der Song aber nicht offiziell erschienen. „Moonbeam Levels“ kommt diese Woche mit dem Album „Prince 4ever“ auf den Markt - einer Sammlung von 40 Liedern, darunter „Kiss“, „When Doves Cry“ und „Purple Rain“.

Bei der Vergabe der American Music Awards am Sonntagabend in Los Angeles erhielt Prince posthum den Preis für den besten Soundtrack zu dem Film „Purple Rain“ (1984).

Der Sänger war im April in seinem Studio-Anwesen Paisley Park in Minneapolis an einer wohl versehentlich eingenommenen Überdosis des Schmerzmittels Fentanyl gestorben. Er wurde 57 Jahre alt. Seit Jahren wird in der Musikszene über unveröffentlichte Aufnahmen spekuliert, die Prince in einem Tresorraum in seinem Studio gelagert haben soll.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sieben Monate nach dem Tod von Prince hat der Nachlassverwalter einen bisher unveröffentlichten Song des Sängers vorgestellt. „Moonbeam Levels“ gehört zu einem Doppel-Album, das diese Woche noch erscheinen soll.

23.11.2016

Die Vorfreude auf die kommende Festival-Saison steigt: Als zweite deutsche Top-Band neben den Toten Hosen werden Rammstein im nächsten Jahr bei den Festivals Rock am Ring und Rock im Park auftreten.

22.11.2016

Es geht darum, die Erinnerung wachzuhalten. Das Schicksal von Anne Frank bewegt bis heute.

22.11.2016
Anzeige