Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Prominente entsetzt über Bowies Tod
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Prominente entsetzt über Bowies Tod
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 11.01.2016
Anzeige
London

Unmittelbar nach der Nachricht über den Tod von David Bowie haben sich Prominente in aller Welt bestürzt geäußert. Iggy Pop schrieb auf Twitter, Davids Freundschaft sei das Licht seines Lebens gewesen. Bowie und Iggy Pop verband eine sehr lange Freundschaft. Die beiden zogen in den 1970er Jahren nach West-Berlin und lebten dort gemeinsam in einer Wohnung. Kanye West twitterte, Bowie sei eine seiner größten Inspirationen gewesen - so furchtlos, so kreativ.

Bowie war gestern an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Brutale Rache statt lesbischer Liebe: Bei den Golden Globes wird ein Überlebensthriller zum großen Sieger gekürt, der gefühlvolle Favorit geht leer aus. Doch nun kann Leonardo DiCaprio umso ausgelassener feiern.

11.01.2016

Der Rockmusiker David Bowie ist tot. Auf seiner Facebook-Seite wurde ein ein Statement veröffentlicht, in dem es heißt: David Bowie sei friedlich gestorben, umgeben ...

11.01.2016

Der Rockmusiker David Bowie ist tot. Der Fernsehsender Sky zitierte einen Sprecher Bowies, der sagte, ein entsprechender Facebook-Eintrag sei korrekt.

11.01.2016
Anzeige