Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Rap von Genetikk entthront Schlager der Amigos
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Rap von Genetikk entthront Schlager der Amigos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 03.07.2013
Anzeige
Baden-Baden

.

Genetikk reiht sich damit, wie Media Control in Baden-Baden mitteilte, in „die lange Erfolgssträhne von Hip-Hop made in Germany“ ein. 2013 waren bereits Prinz Pi, Kollegah & Farid Bang, KC Rebell, Fard, Vega, Fler oder Haftbefehl ganz oben in den Charts.

Platz zwei und drei bei den Alben sind richtig laut: Black Sabbath mit Hardrock-Legende Ozzy Osbourne steht mit „13“ unverändert auf Platz zwei. Die schwedische Death-Metal-Band Amon Amarth schafft mit „Deceiver Of The Gods“ aus dem Stand Platz drei. Weitere hohe Neueinsteiger: der von Lily Allen entdeckte Engländer Tom Odell (22) mit „Long Way Down“ auf Rang 17 und der Rapper BattleBoi Basti („Pullermatz“) auf der 20.

Während es bei den Album-Charts viel Bewegung gab, scheint die Single-Charts-Spitze trotz Sommers eingefroren zu sein: An der Spitze steht weiterhin Robin Thicke Feat. T.I. mit „Blurred Lines“, gefolgt von „Get Lucky“ des Duos Daft Punk Feat. Pharrell Williams. Dahinter haben sich OneRepublic („Counting Stars“) von sechs auf drei geschoben.

Höchste Neueinsteiger in den Single-Charts sind der schwedische DJ Avicii („Wake Me Up“) auf Platz 16 und der Benefiz-Song „Weida mitanand“ vom sogenannten Cpt. Nepumuk's Friendly Heart Choir Club, in dem unter anderem Wolfgang Niedecken, Konstantin Wecker und Peter Brugger von Sportfreunde Stiller mitsingen.

Die kompletten Charts werden offiziell erst am Freitag veröffentlicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Pet Shop Boys bringen mit „Electric“ ein neues Album heraus. In den vergangenen 30 Jahren habe sich beim Versuch, Musik an Mann und Frau zu bringen, wahnsinnig viel verändert, ...

10.07.2013

Am schwersten ist das Leichte - besagt eine alte Bühnenweisheit. Und trotzdem haben in jüngster Zeit - kurz vor der Sommerpause an den Theatern - zwei Stars der Berliner Kultur-Szene gewagt, Operetten zu inszenieren.

03.07.2013

Der US-Rapper Chris Kelly, der in den 90er Jahren mit dem Duo Kris Kross bekannt wurde, ist an einer Überdosis Drogen gestorben. Das berichten US-Medien wie „TMZ.

02.07.2013
Anzeige