Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Renée Zellweger stellt Trailer zu „Bridget Jones 3“ vor
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Renée Zellweger stellt Trailer zu „Bridget Jones 3“ vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:58 25.03.2016
Anzeige
Los Angeles

Renée Zellweger (46) meldet sich nach zwölfjähriger Pause mit einer weiteren „Bridget Jones“-Folge zurück. Am Mittwoch stellte die amerikanische Schauspielerin den ersten Trailer für „Bridget Jones's Baby“ in der Talkshow von Moderatorin Ellen DeGeneres vor.

In der Liebeskomödie um die Single-Britin (Zellweger) mit Liebeskummer und Gewichtsproblemen kommt nun ein Baby dazu. Wer der Vater ist, wollte Zellweger in der Talkshow allerdings nicht verraten.

In dem zweiminütigen Trailer ist Bridgets Ex-Freund Mark Darcy, gespielt von Colin Firth (55), wieder dabei. Neu hinzu kommen US-Schauspieler Patrick Dempsey (50, „Grey's Anatomy“) als Liebhaber und Emma Thompson (56) als Frauenärztin. Der Film unter der Regie von Sharon Maguire (55) kommt Mitte September in die US-Kinos. Deutscher Filmstart ist am 20. Oktober.

2001 und 2004 waren die ersten beiden „Bridget Jones“-Hits („Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück“, „Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns“) angelaufen. Sie basieren auf den Romanen der Britin Helen Fielding und wurden internationale Kassenschlager. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Literaturbetrieb sieht sich der österreichische Schriftsteller Peter Handke bisweilen Anfeindungen ausgesetzt. In Stuttgart verteidigt nun die Publizistin Sigrid Löffler ihren 73 Jahre alten Landsmann gegen Kritik.

24.03.2016

Zumindest für Katholiken ist Ostern der höchste Feiertag, aber nur 16 Prozent aller Erwachsenen in Deutschland wollen auch zur Kirche gehen.

24.03.2016

Mehr als sechs Jahre nach der verheerenden Explosion der Ölplattform „Deepwater Horizon“ im Golf von Mexiko bringt Hollywood ein Filmdrama darüber in die Kinos.

24.03.2016
Anzeige