Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt „Rescue Me“-Sängerin Fontella Bass mit 72 gestorben
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt „Rescue Me“-Sängerin Fontella Bass mit 72 gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 06.01.2013
Louis

St. Louis in Missouri. Ihr größter Hit war „Rescue Me“ von 1965. Fontella Bass war so etwas wie ein Kinderstar, die schon mit fünf ihre Großmutter am Klavier begleitete und mit neun mit ihrer Mutter, einer Gospelsängerin, auf Tournee ging. Als junge Frau spielte sie Klavier in einer Band und als die Sängerin ausfiel, sprang sie ein - und begründete eine bemerkenswerte Karriere. Auch wenn sie in Europa nie die Bekanntheit von Aretha Franklin erreichte, wurde sie in den USA oft auf einer Höhe mit der „Queen of Soul“ gesehen.

Markant ist der nicht einmal drei Minuten lange Hit „Rescue Me“ auch durch eine gesummte Passage. Der „New York Times“ erklärte Bass 1989, wie es dazu kam: „Als wir den Titel aufnahmen, habe ich ein paar Wörter vergessen. Damals hat man die Bänder nicht gestoppt und ich erinnerte mich, was ich in der Kirche machte, wenn ich den Text vergessen hatte: Ich habe einfach gesummt - und es funktionierte hervorragend.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Tausendundeine Nacht“ heißt die Ausstellung, mit der das Pariser Institut du monde arabe (IMA) seinen 25. Geburtstag feiert. Der Anfang seiner Geschichte klingt tatsächlich wie eine dieser herrlichen Erzählungen aus dem weltberühmten Sammelwerk.

29.12.2012

Frank Plasbergs Jahresendfrageshow bekommt allmählich Ritualstatus. An diesem Samstag (20.15 Uhr) sendet die ARD zum fünften Mal seinen Quiz-Rückblick.Der 55-jährige Moderator erhofft sich von der vor Weihnachten aufgezeichneten Show „2012 - Das Quiz“, dass sie an die Quotenerfolge der Vorjahre mit zum Teil mehr als sechs Millionen Zuschauern anknüpfen kann und fürs Publikum einen „Abend, an dem man sich noch mal am Lagerfeuer versammeln kann“.

29.12.2012

Die Sendergruppen ProSiebenSat1 und RTL dürfen in den nächsten zehn Jahren ihre wesentlichen TV-Programme nicht verschlüsseln. Davon ausgenommen sind aber HD-Programme.

28.12.2012