Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Rita Ora verabschiedet sich mit emotionalem Auftritt von Avicii
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Rita Ora verabschiedet sich mit emotionalem Auftritt von Avicii
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 29.04.2018
Rita Ora (hier bei der „Echo“-Verleihung) hat sich in den Niederlanden von ihrem Freund Avicii verabschiedet. Quelle: AP
Anzeige
Amsterdam

Die britische Sängerin Rita Ora hat am Samstag ihrem verstorbenen Freund Avicii gedacht. Bei dem „538Koningsdag Festival“ in den Niederlanden unterbrach sie ihren Auftritt vor 40.000 Fans und legte gemeinsam mit ihnen eine Schweigeminute ein.

„Ich hatte die Ehre, mit jemandem zusammenzuarbeiten, der mein Leben verändert hat. Er war ein sehr guter Freund von mir“, sagte Ora. „Es wird sehr schwierig sein, den nächsten Song zu singen. Aber bevor ich das tue, bitte ich euch um eine Schweigeminute für ihn.“

Ein Youtube-Video zeigt, wie die 26-jährige Britin in Erinnerung an den DJ mit den Tränen kämpft. Der gemeinsame Song „Lonely Together“, den Rita Ora gemeinsam mit Avicii aufnahm, sollte sein letzter gewesen sein.

Am 20. April war der 28-Jährige tot im Oman aufgefunden worden. Der überraschende Tod des beliebten DJs hatte Fans und Künstler weltweit berührt. Zu den Hintergründen hatten Familie und Polizei keine weiteren Informationen bekannt gegeben.

Von RND/mkr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Skandal um sexuelle Belästigung rund um die altehrwürdige Schwedische Akademie weitet sich aus. Nun wird sogar Prinzessin Victoria als Betroffene genannt. Die Fachwelt rätselt über Konsequenzen für den Literaturnobelpreis.

29.04.2018

Die ehemalige Leichtathletin hadert nicht mit dem Älterwerden. Falten nimmt sie hin, wichtig sei vor allem, mit sich im Reinen zu sein, meint sie.

29.04.2018
Kultur im Rest der Welt Alles handgemacht: Der neue Film “Isle of Dogs“ von Wes Anderson - Es bleibt in der Familie

Der spleenige ­Wes Anderson hat sich mit Freunden zusammengetan: Eine Begegnung mit dem Regisseur, der einen Hundefilm in Stop-Motion-Technik gedreht hat.

29.04.2018
Anzeige