Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Roger Waters: Kein Hass mehr auf große Stadien
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Roger Waters: Kein Hass mehr auf große Stadien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 18.11.2012
Roger Waters bringt «The Wall» wieder zur Aufführung. Quelle: Andy Rain
Anzeige
London

Pink-Floyd-Gründungsmitglied Roger Waters (69) hat seinen Hass auf große Stadien abgelegt.

„Es hat etwas für sich, in einem Open-Air-Stadion zu spielen und mit riesigen Menschenmengen in Verbindung zu treten. Das ist extrem befriedigend“, sagte der Musiker am Donnerstag in London, als er eine Sommertour der Show „The Wall“ für das kommende Jahr in großen europäischen Stadien ankündigte.

„Als ich noch jung war, habe ich diese Erfahrung gehasst. Ich mochte es überhaupt nicht, habe es nicht verstanden“, gab der Musiker zu. „Und auch noch, als ich in den 70ern mit Pink Floyd unterwegs war und wir in großen Fußballstadien gespielt haben.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Musikstars Xavier Naidoo (41) und Kool Savas (37) alias Xavas bleibt nach einem umstrittenen Liedtext ein Ermittlungsverfahren erspart.

16.11.2012

Besonderer Filmabend in Washington: US-Präsident Barack Obama hat für den Donnerstagabend (Ortszeit) zu einer Vorführung des neuen Hollywood-Streifens „Lincoln“ in sein Privatkino ...

16.11.2012

Viel Haut zeigte Kristen Stewart bei der Premiere des letzen Teils der „Twilight“-Saga in London: Die US-Schauspielerin kam am Mittwochabend in einem Spitzen-Jumpsuit von Zuhair Murad.

16.11.2012
Anzeige