Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Scooters geplanter Auftritt auf der Krim löst Wirbel aus
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Scooters geplanter Auftritt auf der Krim löst Wirbel aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 16.06.2017
H.P. Baxxter und seine Band Scooter sehen den Krim-Auftritt als rein musikalisches Event. Quelle: Axel Heimken
Anzeige
Hamburg

Die Technoband Scooter will im Sommer bei einem Festival auf der von Russland annektierten Krim auftreten - und erntet dafür harsche Kritik.

Die grüne Europa-Abgeordnete Rebecca Harms sagte der „Bild“, die Band um Frontmann H.P. Baxxter würde damit „Putins Seite ergreifen“. Sie warnte, „die Leute von Scooter sollten wissen, dass Künstler und Bürgerrechtler von der Krim zu jahrzehntelanger Lagerhaft in Sibirien verurteilt wurden. Ihr Auftritt dient auch dazu, all die schlimmen Menschenrechtsverletzungen auf der Krim zu übertünchen.“ Russland hat die ukrainische Halbinsel Krim 2014 annektiert - aus Sicht des Westens völkerrechtswidrig.

Baxxter verteidigte den Auftritt seiner Band auf der Schwarzmeer-Halbinsel. „Wir haben die Anfrage bekommen und spielen da im Rahmen eines Festivals“, sagte Baxxter am Donnerstagabend der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. „Wir sehen das als rein musikalischen Event, wir spielen für unsere Fans“, betonte der in Hamburg lebende 53-Jährige.

Der Auftritt von Scooter („Hyper, Hyper“) ist für den 4. August geplant, im Rahmen des „ZB Festivals“ in der Küstenstadt Balaklava (Sewastopol). Baxxter betonte: „Wir wollen und werden uns politisch nicht vereinnahmen lassen.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur im Rest der Welt Pop: Paul McCartney wird 75 Jahre alt - Friede, wenn John Lennon schlief

Paul McCartney, musikalisch wohl der talentierteste der Beatles, feiert am Sonntag, 18. Juni, 75. Geburtstag. Am besten ist der einzig wahre King of Pop, wenn er einen musikalischen Partner hat, an dem er sich reiben kann.

15.06.2017

In Europas Stadien sollte Verdis berühmter Triumphmarsch aus „Aida“ erschallen - doch nun ist der Traum von Opernstar Plácido Domingo ausgeträumt. Für Ticketkäufer könnte es ein böses Erwachen geben.

15.06.2017

Freiheit der Farben, der Malerei und der Themen: Nordamerikanische Künstler suchten Anfang des 20. Jahrhunderts den Weg in die Moderne. Die faszinierende Entwicklung ist jetzt in Potsdam zu erleben.

15.06.2017
Anzeige