Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Sido bekommt eine zweite Chance
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Sido bekommt eine zweite Chance
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 31.10.2012
Sido darf nochmal ran. Quelle: Britta Pedersen
Anzeige
Wien

Obwohl er in Österreich einen Journalisten auf offener Bühne niedergeschlagen hat, darf Rapper Sido (31) beim ORF weiter in einer Castingjury sitzen.

„Wir geben Sido nach intensiven Gesprächen und reiflicher Überlegung eine zweite Chance - es ist seine große, aber auch letzte“, stellte Fernsehdirektorin Kathrin Zechner in einer Mitteilung klar.

Der 31-jährige Berliner hatte vor knapp zwei Wochen nach der Live-Aufnahme der Casting-Show „Die große Chance“ einen Journalisten attackiert. Auf offener Bühne schlug Sido den Journalisten und TV-Moderator Dominic Heinzl zu Boden. Am nächsten Tag kündigte der ORF die Zusammenarbeit mit Sido fristlos.

In der Zwischenzeit habe es aber Aussprachen zwischen den beiden Männern gegeben, hieß es. „Wir wollen mit dieser Entscheidung ein Beispiel geben, dass am Ende eines Streits idealerweise Aussprache und Versöhnung steht“, sagte Zechner.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der britische Rockstar Joe Cocker (68) hat ein ausschweifendes Leben geführt, fühlt sich aber heute geläutert. „Ich war ein Junkie, ein Trinker, ein wildes Tier“, sagte der Musiker dem Magazin „IN“.

Seine Frau habe ihm das Leben gerettet

04.11.2012

Eine große Erschütterung der Macht es ist: Die von George Lucas erfundene „Star Wars“-Welt gehört jetzt dem Medienriesen Disney.

02.11.2012

Als Kunstmesse für Einsteiger hat sich seit 2003 die Art.Fair in Köln profilieren können.

02.11.2012
Anzeige