Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Smokey Robinson erhält Preis der US-Nationalbibliothek
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Smokey Robinson erhält Preis der US-Nationalbibliothek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 11.07.2016
Anzeige
Washington

Der Sänger Smokey Robinson (76) wird mit dem Gershwin-Preis der US-Nationalbibliothek geehrt. Robinson sei „eine musikalische Legende“, sagte Bibliotheksleiter David Mao laut Mitteilung. „Seine mächtigen Melodien sind Kunstwerke - beständig, bedeutsam und wirkungsvoll.“

Die Auszeichnung soll dem Musiker im November in Washington verliehen werden. Die Ehrung erfülle ihn mit „Freude und Dankbarkeit“, sagte Robinson. Zu den früheren Preisträgern gehören unter anderem Paul Simon, Stevie Wonder und Paul McCartney.

Der 1940 in Detroit geborene Robinson gehört zu den führenden Künstlern des Motown-Plattenlabels. Berühmt wurde er als Leadsänger der Band The Miracles und feierte danach Solo-Erfolge mit Songs wie „Baby That’s Backatcha“, „Cruisin’“ oder „Quiet Storm“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eklats haben in Bayreuth eine gewisse Tradition. Zumindest diesmal scheint es bestens auszugehen. Hartmut Haenchen springt für den kurzfristig abgesprungenen Dirigenten Andris Nelsons ein.

07.07.2016

Der chinesische Actionheld Jackie Chan (62, „Rush Hour“) verdient einmal nicht mit seiner Schlagkraft Geld, sondern mit seiner Stimme.

13.07.2016

Der US-Schauspieler Scott Eastwood (30, „Herz aus Stahl“, „Kein Ort ohne Dich“), der kürzlich den Zuschlag für eine Rolle in der achten „Fast & Furious“-Folge erhielt, ...

13.07.2016
Anzeige