Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Soundgarden-Sänger Chris Cornell gestorben
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Soundgarden-Sänger Chris Cornell gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:12 19.05.2017
Anzeige
Los Angeles

Chris Cornell, der Sänger der Band Soundgarden, ist im Alter von 52 Jahren in Detroit gestorben. Das bestätigte sein Sprecher der dpa. Seine Frau Vicky und die Familie seien schockiert von seinem „plötzlichen und unerwarteten Ableben“ und werden eng mit dem Gerichtsmediziner zusammenarbeiten, um die Ursache zu finden. Cornell, einer der Mitbegründer der Grunge-Bewegung, sei tot in einem Hotelzimmer in Detroit gefunden worden, bestätigte die Polizei der dpa. Der 52-Jährige habe sich selbst in seinem Hotelzimmer erhängt, berichtete CNN unter Berufung auf die Gerichtsmedizin.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der New Yorker Künstler Jean-Michel Basquiat ist rund 29 Jahre nach seinem Tod zu späten Ehren gekommen.

19.05.2017

Ein Mann ohnegleichen: Andres Veiel montiert „Beuys“ (Kinostart: 18. Mai). Die Doku beleuchtet das Werk eines der bedeutendsten deutschen Künstler. Es gelingt dem Regisseur, auch den Menschen Beuys fühl- und erfahrbar werden zu lassen

19.05.2017

Im Wettbewerb zeigt Todd Haynes sein neues Werk mit Julianne Moore und Michelle Williams. Valeska Grisebach schafft es ebenfalls zum Filmfest an die Croisette - und wird bejubelt.

18.05.2017
Anzeige