Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt „Southside Festival“ startet mit Hitze und Windböen
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt „Southside Festival“ startet mit Hitze und Windböen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 23.06.2017
Festivalbesucher am ersten Tag des Southside-Festivals in Neuhausen ob Eck. Quelle: Felix Kästle
Anzeige
Neuhausen ob Eck

Mit heißen Temperaturen und heftigem Wind ist am Freitag das „Southside Festival“ in Neuhausen ob Eck gestartet. Der Deutsche Wetterdienst warnte am Nachmittag im Landkreis Tuttlingen vor Windböen bis zu 60 Kilometern pro Stunde.

Die rund 60 000 Besucher des dreitägigen Musikfestivals störte das aber wenig: Zelte, Campingstühle und Pavillons wurden mit Wasserflaschen beschwert oder vorübergehend abgebaut.

Die Organisatoren hoffen auf gutes Wetter während der Veranstaltung - im vergangenen Jahr war das Festival wegen Unwettern abgesagt worden. Beim Schwesternfestival „Hurricane“ in Niedersachsen, das gleichzeitig mit dem „Southside“ stattfindet, war es am Donnerstag zu ersten Gewittern gekommen. Beide Veranstaltungen gehören zu den größten für Rock, Independent und Alternative. In Neuhausen ob Eck spielen bis Sonntagabend rund 100 Bands und Solokünstler - darunter Mando Diao, Greenday und Linkin Park.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der „Vater“ des Centre Pompidou wird auch im Rentenalter nicht müde. Mit seinem jüngsten Werk, einem „fliegenden“ Gebäude, sorgt Renzo Piano erneut für Aufsehen. Die nächsten Herausforderungen der Architektur liegen nach seiner Überzeugung aber ganz woanders.

23.06.2017

Der Neue ist ein alter Bekannter: Der amerikanische Dirigent Alan Gilbert wird im Sommer 2019 Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters. Es soll der Beginn einer neuen Ära werden.

23.06.2017

Georg Philipp Telemann zählte zu den berühmtesten Komponisten seiner Zeit. 46 Jahre lang prägte der Barockmusiker nicht nur das Musikleben Hamburgs, sondern ganz Europas.

23.06.2017
Anzeige