Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Stätten aus China, Indien und Iran sind Welterbe
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Stätten aus China, Indien und Iran sind Welterbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 15.07.2016
Anzeige
Istanbul

Die Unesco hat in Istanbul Stätten aus China, Indien und Iran in die Welterbeliste aufgenommen. Das teilte die UN-Kulturorganisation auf Twitter mit. Welterbe sind jetzt die Felsmalereien der Kulturlandschaft am Hua Shan und am Fluss Zuo Jiang im Süden Chinas. Aus Indien wurde die Ruinenstadt von Nalanda im Osten des Landes aufgenommen. Zum Welterbe zählt auch das persische Qanat-Bewässerungssystem. Deutschland ist in diesem Jahr nur mit einer Nominierung zweier Häuser der Stuttgarter Weissenhofsiedlung dabei.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dichter in Badehose, das bringt einen oft zum Lachen. Stellt man sich die Schriftsteller doch meist als Denker am Schreibtisch vor. Eine Ausstellung in Düsseldorf zeigt Sommerfotos großer Autoren. Doch ihr „Urlaub“ war oft gar keiner.

16.07.2016

Peter Esterhazy malte das Leben als barockes Mosaik aus Geschichten, die sich gegenseitig jagen und widersprechen. Der auch in Deutschland geliebte Meister der ungarischen Postmoderne ist tot.

16.07.2016

Die Fantasy-Serie „Game of Thrones“ geht mit den meisten Gewinnchancen in die diesjährige Verleihung der Emmys.

14.07.2016
Anzeige