Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Studie: Kurze Namen werden beliebter
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Studie: Kurze Namen werden beliebter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:02 25.11.2016
Anzeige
Leipzig

Eltern geben ihren Kindern laut einer Studie immer häufiger ein- oder zweisilbige Namen. Das geht aus einer Langzeit-Untersuchung der Namenberatungsstelle der Universität Leipzig hervor. Demnach liegen vor allem bei Jungen einsilbige Namen im Trend. Die meisten Mädchennamen seien zwei- oder dreisilbig, doch auch hier setzten sich langsam kurze Namen wie Mia, Lea oder Kim durch. Einen weiteren Trend sehen die Namensforscher in englischen Initialen. Ausgeschrieben wie Tee-Jay, Em-Jay oder Dee-Jay sind sie in Deutschland erlaubt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Christkind steht im Engelsgewand auf der Empore der Frauenkirche, der Nikolaus wartet in seinem festlich geschmückten Haus auf die Kinder: Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist eröffnet.

25.11.2016

Das Nürnberger Christkind Barbara Otto hat mit einem feierlichen Prolog vor mehreren tausend Besuchern den weltbekannten Nürnberger Christkindlesmarkt eröffnet.

25.11.2016

Seit rund 20 Jahren ist die Schauspielerin Katharina Thalbach auch als Opernregisseurin erfolgreich. In Leipzig inszeniert sie zum ersten Mal.

25.11.2016
Anzeige