Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Suche nach NS-Raubgut in kleinen Bibliotheken angelaufen
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Suche nach NS-Raubgut in kleinen Bibliotheken angelaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 03.08.2017
Stempel in Büchern geben wichtige Hinweise auf ihre Herkunft. Quelle: Matthias Bein
Anzeige
Wernigerode

Wissenschaftler suchen in Bibliotheken in Sachsen-Anhalt bis zum Jahresende nach Hinweisen auf NS-Raubgut. Dieser sogenannte Erstcheck käme damit bundesweit erstmals in Bibliotheken zu Einsatz, in Museen sei er schon erprobt, wie die Deutsche Stiftung Kulturgutschutz in Magdeburg mitteilte.

„Hinter den Büchern steht in der Regel zwar kein so hoher materieller Wert wie bei Kunstwerken. Dennoch verbirgt sich hinter jedem geraubten Buch ein menschliches Schicksal“, sagte eine Stiftungssprecherin.

Für das „Erstcheck“-Projekt in Sachsen-Anhalt wurden nach Angaben der Sprecherin 15 000 Euro bereitgestellt. Geforscht werde in Wernigerode, Zerbst, Dessau, Sangerhausen und Magdeburg nach Büchern, die die Nationalsozialisten beispielsweise Juden und Freimaurern wegnahmen. Die Stiftung hofft, dass ähnliche Projekte in anderen Bundesländern folgen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Man glaubt’s kaum: Der Kampf ums Frauenwahlrecht in der Schweiz liegt erst ein paar Jahrzehnte zurück. In der Komödie „Die göttliche Ordnung“ wird er noch einmal ausgefochten.

03.08.2017
Kultur im Rest der Welt Kinofilm „Planet der Affen“ - Mensch, Schimpanse!

Der Homo sapiens wird als Krone der Schöpfung abgelöst: Der Abschluss der „Planet der Affen“-Trilogie zeigt, wer künftig auf diesem Planeten das Sagen hat.

03.08.2017

Für die Popwelt war der Auftritt mindestens ebenso denkwürdig wie für Enthusiasten der unbemannten Luftfahrt: In einem Drohnen-Kostüm namens „Volantis“ eröffnete ...

03.08.2017
Anzeige