Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Sven Regener liebt seine Romanfiguren
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Sven Regener liebt seine Romanfiguren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 13.10.2017
Der Autor und Musiker Sven Regener auf der Buchmesse in Frankfurt am Main. Quelle: Arne Dedert
Anzeige
Frankfurt/Main

Sven Regener, Erfinder von „Herr Lehmann“, identifiziert sich mit seinen Romanfiguren am liebsten selbst. Wenn er sich dann über die einzelnen Charaktere in den Büchern lustig mache, „lacht man über sich selbst“, sagte der Musiker und Bestsellerautor am Freitag auf der Frankfurter Buchmesse.

Er habe gelernt, dass „Humor auch immer etwas Verletzendes“ habe. Ob man über andere oder sich lache, mache dann einen großen Unterschied aus.

In seinem neuen Roman „Wiener Straße“ kehrt Regener zurück ins Kreuzberg zu Anfang der 1980er Jahre - mit all seinen Freaks und bunten Vögeln. Er könne darüber am besten schreiben, weil er wie seine Figuren damals Anfang 20 gewesen sei und dies erlebt habe, sagte Regener. West-Berlin habe damals auch eine „Explosion“ erlebt in Musik und auch der Kunst.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seine Bücher über den Wald verkaufen sich prächtig. Der Förster Peter Wohlleben plädiert dafür, die Natur neu zu entdecken.

13.10.2017

Das wohl letzte Gemälde von Leonardo da Vinci in Privatbesitz wird im November in New York versteigert. Der Preis werde auf etwa 100 Millionen Dollar (85 Millionen Euro) geschätzt, teilte das Auktionshaus Christie's mit.

13.10.2017

Auf der Frankfurter Buchmesse stellt Daniel Kehlmann seinen neuen Roman „Tyll“ vor. Dabei verriet er auch, welche Fernsehserien ihn geprägt haben.

13.10.2017
Anzeige