Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt „Tabu“: Love Story im kolonialen Afrika
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt „Tabu“: Love Story im kolonialen Afrika
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 24.12.2012
Der portugiesische Regisseur Miguel Gomes. Foto: Alessandro di Marco
Anzeige

Pilar aber, die sehr engagierte katholische Nachbarin, sorgt sich rührend um Aurora.

Als die im Sterben liegt und nach einem Herren namens Gian Luca Ventura verlangt, macht Pilar sich daran, diesen aufzuspüren. In einem Seniorenheim entdeckt sie den Mann, der Erstaunliches zu berichten hat: Von einer lang zurückliegenden großen Liebe - damals vor 50 Jahren im afrikanischen Mosambik, als er sich in die junge, bereits verheiratete Aurora verliebte. Regisseur Miguel Gomes filmte in Schwarz-Weiß und verzichtet im zweiten Teil des Werks vollständig auf Dialoge.

Tabu - Eine Geschichte von Liebe und Schuld, Portugal/D/Brasilien/Frankreich 2012, 111 Min., FSK ab 0, von Miguel Gomes, mit Teresa Madruga, Laura Soveral, Ana Moreira

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Til Schweiger und Matthias Schweighöfer haben es vorgemacht - die Schauspieler sind auch als Filmregisseure erfolgreich. Jetzt hat sich erstmals Florian David Fitz („Vincent will Meer“) auf den Regiestuhl gesetzt.

24.12.2012

Jubel und Standing Ovations für den berühmten Kollegen aus Hollywood: Deutsche Regisseure haben Wolfgang Petersen (71) am Sonntagabend in München für sein Lebenswerk geehrt.

18.12.2012

Der wegen hoher Reichensteuern nach Belgien ausgewanderte französische Schauspieler Gérard Depardieu (63) muss zunächst Belgier werden, um einen belgischen Pass zu bekommen.

18.12.2012
Anzeige