Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Trompeter Brönner fordert Kultursenator zum Gespräch auf
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Trompeter Brönner fordert Kultursenator zum Gespräch auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 22.04.2017
Till Brönners will sein „House of Jazz“-Projekt nicht so schnell aufgeben. Quelle: Michael Hanschke
Anzeige
Berlin

Startrompeter Till Brönner (45) hat sein in Berlin geplantes „House of Jazz“ noch nicht aufgegeben. „Die Idee trage ich seit 15 Jahren mit mir herum“, sagte Brönner in einem Interview des Berliner „Tagesspiegels“ (Samstag). Darin fordert er Kultursenator Klaus Lederer (Linke) zu einem Gespräch auf.

Das „Haus für die Basiskultur“, das Klaus Lederer wolle, stehe nicht im Widerspruch zu dem „House of Jazz“. „Der Standort Alte Münze verfügt über etwa dreimal so viel Fläche, wie für unser Projekt skizziert“, sagte Brönner.

Brönner hatte in Absprache mit dem früheren Kulturstaatssekretär Tim Renner (SPD) die Alte Münze in der Nähe der Roten Rathauses zu einer zentralen Spielstätte für den Jazz ausbauen wollen. Die Haushaltspolitiker des Bundes bewilligten dafür Ende vergangenen Jahres 12,5 Millionen Euro.

Lederer kündigte an, sich beim Bund für eine Umwidmung der Mittel einzusetzen. Nach Ansicht des Kultursenators sollte die Alte Münze zu einem Kultur- und Kreativhaus werden, in dem Jazz eine wichtige Säule neben anderen ist. „Wir brauchen nicht nur Leuchttürme, wir brauchen vor allem Arbeits- und Produktionsräume für Musiker der freien Szene“, hatte Lederer der Deutschen Presse-Agentur gesagt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In „Guardians of the Galaxy“ trumpft Chris Pratt als Weltraumheld auf. Bei einer Ehrung in Hollywood ist er dagegen ganz bescheiden und dankbar. Seine Familie ist dabei, als er den „Walk of Fame“-Stern enthüllt.

22.04.2017

Das Deutsche Historische Museum will sich neu aufstellen. Sein frischgekürter Chef sieht Renovierungsbedarf.

22.04.2017

In den USA gibt es alles zu kaufen - nur keine kalte Kräutersoße wie man sie in Frankfurt am Main gern serviert. Der Filmkomponist bedauert das.

21.04.2017
Anzeige