Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt US-Musiker Matt Roberts mit 38 Jahren gestorben
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt US-Musiker Matt Roberts mit 38 Jahren gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 24.08.2016
Anzeige
Los Angeles

Der amerikanische Musiker Matt Roberts, Ex-Gitarrist der Rockband 3 Doors Down („Kryptonite“), ist tot. Wie sein Vater Darrell Roberts dem Sender CNN mitteilte, wurde der 38 Jahre alte Musiker am Samstag tot in einem Hotel im US-Staat Wisconsin aufgefunden.

Vater und Sohn waren gemeinsam unterwegs. Der Junior sollte dort bei einem Benefiz-Konzert auftreten.

Die Todesursache wird noch untersucht. Nach Angaben des Vaters litt Roberts unter Angstzuständen und war zeitweise von Medikamenten abhängig. Der Gitarrist war Mitte der 1990er Jahren Mitbegründer des Rocktrios 3 Doors Down, verließ die Band aber 2012 aus gesundheitlichen Gründen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vorne der See, im Rücken die Alpen. Mit dem „Chiemsee Summer“ startet am Mittwoch eines des schönsten Festivals Deutschlands. Auf der Bühne: The Prodigy, Limp Bizkit oder Die Fantastischen Vier. Dahinter: verstärkte Polizeipräsenz.

26.08.2016

In den 70er Jahren war Berlin zeitweise die Heimat von David Bowie - nun ehrt die Hauptstadt den vor gut sieben Monaten gestorbenen Pop-Superstar mit einer Zeremonie im Stadtteil Schöneberg.

22.08.2016

Eine Mehrheit der Bundesbürger stört sich am häufigen Gebrauch von Fremdwörtern - benutzt einer aktuellen Umfrage zufolge aber selbst ständig welche.

22.08.2016
Anzeige