Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt US-Schauspielerin Alexis Arquette mit 47 Jahren gestorben
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt US-Schauspielerin Alexis Arquette mit 47 Jahren gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:02 12.09.2016
Anzeige
Los Angeles

Die amerikanische Transgender-Schauspielerin Alexis Arquette, jüngere Schwester von Oscar-Preisträgerin Patricia Arquette, ist tot. US-Medien zitierten aus einem Facebookeintrag ihres Bruders Richmond Arquette, dass Alexis im Kreise ihrer Familie gestorben sei. Die Schauspielerin, die in Filmen wie „Chucky und seine Braut“, „Pulp Fiction“ und „Eine Hochzeit zum Verlieben“ mitspielte, wurde 47 Jahre alt. Genaue Angaben zur Todesursache gab es nicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund vier Millionen Besucher haben heute bei schönem Spätsommerwetter den Tag des offenen Denkmals genutzt.

11.09.2016

Die Münchner Hotels sind dieses Jahr zum Oktoberfest weniger ausgebucht als in früheren Jahren. Eine Woche vor dem Wiesnbeginn am 17.

12.09.2016

Eine Rekordzahl von mehr als 8000 Gebäuden ist beim diesjährigen Tag des offenen Denkmals für Besucher geöffnet worden.

12.09.2016
Anzeige