Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Vierter „Star Trek“-Film mit Chris Hemsworth geplant
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Vierter „Star Trek“-Film mit Chris Hemsworth geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 20.07.2016
Anzeige
Los Angeles

Kurz vor dem Kinostart des dritten Films der neuen „Star Trek“-Saga verspricht Hollywood eine weitere Fortsetzung.

Nach Ankündigung des Paramount Studios am Montag soll Captain Kirk (Chris Pine) darin auf seinen Vater George Kirk treffen, der von Chris Hemsworth gespielt werden soll. Hemsworth war bereits 2009 in „Star Trek“ unter der Regie von J.J. Abrams in einer Nebenrolle zu sehen.

Nach „Star Trek Into Darkness“ (2013) setzt die Raumschiff-Enterprise-Besatzung mit „Star Trek Beyond“ unter der Regie von Justin Lin in dieser Woche ihre Abenteuer fort.

Über einen Dreh- oder Kinostart des vierten Star-Trek-Films wurde noch nichts bekannt. Dem US-Branchenblatt „Variety“ zufolge wird die alte Besetzung mit Zachary Quinto, Zoe Saldana und Simon Pegg wieder erwartet. Ein Regisseur steht noch nicht fest, J.J. Abrams soll aber laut Mitteilung erneut als Produzent an Bord sein. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das von Christopher von Deylen geleitete Ambient-Projekt Schiller gehört zu den erfolgreichsten deutschen Musikformationen der letzten Dekade. Im Herbst startet der Musiker seine Konzertreise. Auf das Nomaden-Leben im Tourbus freut er sich besonders.

20.07.2016

Mit seinen Alben hat Schiller anscheinend ein Nummer-eins-Abo. Dabei entfaltet das von Christopher von Deylen gegründete Ambient-Musikprojekt vor allem auf der Bühne seine Faszination. Nachprüfen lässt sich das bei der Ende September startenden Tour.

20.07.2016

Abenteuer mit animierten Tieren scheinen in der Kinowelt derzeit das Rezept zum Erfolg zu sein. „Pets“ und „Findet Dorie“ locken Zuschauer in Massen, die kultigen Geisterjäger schaffen immerhin Platz zwei.

18.07.2016
Anzeige