Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt „Wer die Nachtigall stört“: US-Schriftstellerin Harper Lee ist tot
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt „Wer die Nachtigall stört“: US-Schriftstellerin Harper Lee ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:51 19.02.2016
Anzeige
New York

Die US-Schriftstellerin Harper Lee ist tot. Lee sei im Alter von 89 Jahren gestorben, bestätigte die Verwaltung ihrer Heimatstadt Monroeville im Bundesstaat Alabama der Deutschen Presse-Agentur. Ihr 1960 veröffentlichter Roman „Wer die Nachtigall stört“ verkaufte sich rund 40 Millionen Mal und wurde mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet. Die Autorin sei bis zuletzt weitgehend gesund gewesen, teilte ihre Familie mit. In der Nacht sei sie dann überraschend im Schlaf im Seniorenheim gestorben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der New Yorker Fashion Week zeigen seit Freitag Designer in London, wie die Mode in der nächsten kalten Saison aussehen könnte. Zum Auftakt schickte das Label J.

20.02.2016

Mit „Wer die Nachtigall stört“ gelang Harper Lee ein mit dem Pulitzerpreis gekröntes Stück Weltliteratur. Danach zog sich die Autorin zurück. Im hohen Alter sorgte noch ein umstrittenes zweites Buch für Wirbel. Jetzt ist Lee im Alter von 89 Jahren gestorben.

19.02.2016

Die Schriftstellerin Harper Lee, die mit „Wer die Nachtigall stört“ Weltruhm erlangte, ist mit 89 Jahren gestorben.

19.02.2016
Anzeige