Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Werner Herzog vermisst seine Heimat
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Werner Herzog vermisst seine Heimat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 13.01.2017
Werner Herzog: Sein Herz schlägt für Bayern. Quelle: Tim Brakemeier
München

Filmregisseur Werner Herzog („Fitzcarraldo“) hat immer Sehnsucht nach seiner Geburtsstadt München.

„Wenn ich zu lange in Nordkorea drehe oder in Los Angeles bin, bekomme ich gewisse Entzugserscheinungen“, sagte der 74-Jährige dem Magazin der „Süddeutschen Zeitung“. „Dann wünsche ich mir eine frische Brezn, etwas Landbutter und eine Mass Bier.“

Was ihm aber am schmerzlichsten fehle: „Niemand spricht Bairisch. Das war meine erste Sprache.“ Herzogs jüngster Film „Salt and Fire“ ist seit Dezember in den deutschen Kinos zu sehen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sieben Golden Globes und elf Bafta-Nominierungen - so lautet die vorläufige Bilanz für das Musical „La La Land“. Jetzt kann Regisseur Damien Chazelle auch noch einen DGA-Award gewinnen.

13.01.2017

Auch beim zweiten Eröffnungskonzert der Elbphilharmonie wurden Thomas Hengelbrock und sein NDR Elbphilharmonie Orchester gefeiert. Zuvor hatte das Ensemble Resonanz den Kleinen Saal des neuen Konzerthauses eingeweiht.

13.01.2017

Der amerikanische Gitarrist Tommy Allsup, der einst mit Rockpionier Buddy Holly in dessen Band „The Crickets“ spielte, ist tot. Der in Texas lebende Grammy-Preisträger wurde 85 Jahre alt.

13.01.2017