Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt „Zero Days“: Über die erste Cyberwaffe der Welt
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt „Zero Days“: Über die erste Cyberwaffe der Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 05.09.2016
Anzeige
Berlin

Hinter dem Computer-Wurm „Stuxnet“ verbirgt sich eine spannende Geschichte. Experten gehen davon aus, dass er mit großem Aufwand von westlichen Geheimdiensten entwickelt wurde, um das iranische Atomprogramm zu sabotieren.

Der Oscar-Preisträger Alex Gibney geht in seinem neuen Dokumentarfilm „Zero Days“ auf Spurensuche. Viel Neues kann er aber dabei nicht enthüllen - der Film liefert dennoch konzentriert alle wichtigen Informationen und Hintergründe, und gibt zugleich einen Einblick in die Cyber-Kriegsführung.

Zero Days, USA 2016, 116 Min., FSK ab 12, von Alex Gibney

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dieser Kinderfilm hat schon einige Lorbeeren eingestrichen, etwa beim diesjährigen Kinder-Medien-Festival „Goldener Spatz“. Eine Auszeichnung für „König Laurin“ gab es auch schon beim Filmfest München.

05.09.2016

Diane lässt ihr Handy in einem Restaurant liegen, kurze Zeit später klingt in ihrer Wohnung das Telefon. Am Apparat ist der Finder - Alexandre. Mit Witz überredet er die Anwältin zu einem Treffen.

05.09.2016

Berlin (dpa) – Jahrelang wachsen der Prinz Judah Ben Hur und der Waisenjunge Messala wie Brüder in der jüdischen Adelsfamilie auf. Nach einem Streit schließt sich Messala dem römischen Heer an.

05.09.2016
Anzeige