Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Musik Adele bricht Welttournee ab: „Bin am Boden zerstört“
Nachrichten Kultur Musik Adele bricht Welttournee ab: „Bin am Boden zerstört“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 01.07.2017
Popstar Adele hat Probleme mit ihrer Stimme und sagte deswegen die letzten beiden Konzerte ihrer Tournee in London ab. Quelle: Matt Sayles/invision/ap/dpa
London

Popstar Adele (29) hat ihre Welttournee kurz vor dem Ende wegen Problemen mit den Stimmbändern abgebrochen. „Es tut mir leid, ich bin am Boden zerstört“, teilte sie am Samstag auf ihrer Webseite mit. „Zu sagen, es bricht mir das Herz, wäre eine komplette Untertreibung“, sagte die britische Sängerin („Hello“).

Adele hatte bereits in den vergangenen Jahren Probleme mit ihrer Stimme und war deswegen auch operiert worden. Die Konzertabsagen nährten Gerüchte, die Musikerin könnte ihre Karriere beenden.

„Es fühlte sich an, als müsste ich mich die ganze Zeit räuspern, besonders letzte Nacht“, berichtete die Sängerin. Daraufhin sei sie zum Facharzt gegangen. Wegen ihrer angeschlagenen Stimmbänder fielen die letzten beiden Auftritte ihrer Tournee an diesem Wochenende aus.

Es falle ihr schwer, die Tour nach 121 Shows bei nur noch zwei bevorstehenden Auftritten abzubrechen: „Diesen Meilenstein in meiner Karriere nicht zu vollenden, ist etwas, womit ich Schwierigkeiten habe klarzukommen, und ich wünschte, ich müsste das nicht schreiben.“ Sie habe sogar überlegt, Playback zu singen. „Aber ich habe das nie getan und ich kann euch das in einer Million Jahren nicht antun.“

Insgesamt waren vier Konzerte in Wembley zum Abschluss der Tournee geplant, zwei davon fanden bereits statt. „Es waren die größten und besten Shows meines Lebens“, sagte Adele. Jeweils etwa 98 000 Fans waren zu den Konzerten gekommen. Ihre Welttournee führte Adele in verschiedene europäische Länder, nach Amerika und Ozeanien.

Nach ihrem Auftritt am Mittwochabend hatte es schon Berichte gegeben, denen zufolge Adele mit einer handgeschriebenen Notiz einen möglichen Rückzug vom Bühnengeschäft nach Beendigung der aktuellen Tour angedeutet habe. Ihr Management bestätigte das jedoch nicht.

Adele hatte für die Wembley-Konzerte hervorragende Kritiken bekommen. Auch menschlich hatte sie kürzlich viele Briten beeindruckt: Sie besuchte nach dem katastrophalen Hochhaus-Brand in London überraschend Opfer und die Feuerwehr. Sie tröstete Betroffene, umarmte sie und versorgte die Feuerwehrleute in Chelsea mit Kuchen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch wenn das Roskilde-Festival in diesem Jahr nicht die ganz großen Namen zu bieten hatte, lösten Foo Fighters, Lorde, The XX und Solange Begeisterung aus. Am Samstag geht das Festival nach acht Tagen zu Ende.

01.07.2017

Zum zweiten Mal bietet Christian Stückl am Oberammergauer Passionstheater große Oper. In Wagners „Holländer“ beeindruckte vor allem die Leistung des 180-köpfigen Laienchors.

01.07.2017

Mit „Lemonade“ hatte Beyoncé die Gerüchteküche brodeln lassen, nun legt ihr Mann Jay-Z nach: Mit „4:44“ liefert er nicht nur ein solides Rap-Album und eine Liebeserklärung an seine Frau, sondern im Gerede zu seinem angeblichen Seitensprung auch jede Menge Gesprächsstoff.

30.06.2017