Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Musik Alicia Keys erhält Auszeichnung von Amnesty International
Nachrichten Kultur Musik Alicia Keys erhält Auszeichnung von Amnesty International
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 13.04.2017
Alicia Keys will die Welt zu einem besseren Ort machen. Quelle: Jose Luis Magana
Anzeige
London

US-Sängerin Alicia Keys (36, „Girl on Fire“) wird für ihre Wohltätigkeitsarbeit von Amnesty International ausgezeichnet. Wie die Menschenrechtsorganisation am Donnerstagmorgen mitteilte, wird die 36-Jährige mit dem Ambassador of Conscience Award (übersetzt: Auszeichnung als Gewissens-Botschafter) geehrt.

Die Ehrung ermuntere sie, weiterhin Ungerechtigkeit beim Namen zu nennen und sich für die Dinge einzusetzen, die ihr wichtig seien, betonte sie in einem Statement. „Diese innere Stimme, die zu uns spricht und uns sagt, wenn etwas nicht richtig ist, benutze ich immer als meinen Wegweiser.“

Keys sagte weiter, die Auszeichnung sei eine große Ehre, „vor allem als Aktivistin, als Frau“ in einer Welt, die „dazu getrieben wird, die Ungerechtigkeit und unfaire Ungleichheit anzuerkennen“. Die Sängerin, die mehr als ein Dutzend Grammy-Awards gewonnen hat, gehört zu den Mitbegründern der Hilfsorganisation Keep a Child Alive, die sich vor allem um HIV-Infizierte in Afrika kümmert.

Vor ihr sind mit dem Award schon Nelson Mandela, Malala Yousafzai and Joan Baez geehrt worden. Entgegennehmen wird Keys den Preis am 27. Mai bei einer Zeremonie im kanadischen Montréal. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Offiziellen Deutschen Charts erscheinen wegen der Osterfeiertage erst am Dienstag (18.4.). Aber es gibt schon einen Trend.

12.04.2017

Wenn der Dirigent Omer Meir Wellber Rezitative aus Mozart-Opern spielt, fließen schon mal Melodien von Edith Piaf ein. Oder ein paar Takte der amerikanischen Hymne - so wie nach der Wahl Donald Trumps.

12.04.2017

Seine Sportkarriere hat Matthias Steiner schon lange an den Nagel gehängt. Jetzt stemmt der Olympiasieger keine Gewichte mehr, jetzt jongliert er mit Tönen.

11.04.2017
Anzeige