Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Musik Ariana Grande besucht Terroropfer im Krankenhaus
Nachrichten Kultur Musik Ariana Grande besucht Terroropfer im Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 03.06.2017
Ariana Grande hat ein Lächeln in das Gesicht der kleinen Lily gezaubert. Quelle: Uncredited/manchester Evening News
Anzeige
Manchester

US-Sängerin Ariana Grande hat knapp zwei Wochen nach dem Terroranschlag auf ihr Popkonzert in Manchester Opfer des Attentats im Krankenhaus besucht.

Die 23-jährige Künstlerin veröffentlichte am Wochenende Fotos davon auf der Internetplattform Instagram, wo sie knapp 108 Millionen Fans hat. Sie zeigen den Popstar an Krankenbetten von Kindern im Royal Manchester Children's Hospital.

Der Vater der beim Konzert verletzten Patientin Jaden sagte der britischen Nachrichtenagentur PA: „Das hier bedeutet uns mehr als alles andere Großartige, das Leute diese Woche getan haben. Sie ist so glücklich, dass sie (Ariana Grande) gekommen ist. Ich habe Jaden noch nie so glücklich gesehen. Ich musste anfangen zu weinen.“

Bei einem Konzert Grandes am 22. Mai hatte ein Attentäter mit einer Bombe 22 Menschen mit in den Tod gerissen. Grande und zahlreiche Musikerkollegen wollen an diesem Sonntagabend mit einem großen Benefizkonzert in der britischen Stadt ein Zeichen gegen den Terror setzen. Neben Grande werden unter anderen Katy Perry, Justin Bieber, Miley Cyrus und Coldplay bei „One Love Manchester“ auftreten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hamburg ganz im Zeichen des Jazz: Nur einen Tag nach der Verleihung des ECHO Jazz ist das Elbjazz Festival am Freitag nach einjähriger Pause in den Hamburger Hafen zurückgekehrt. Tausende kamen, um lokale Newcomer und internationale Stars der Szene zu sehen.

03.06.2017

Nach den Pfiffen während Helene Fischers Auftritt beim DFB-Pokal-Finale wird in Deutschland über Showacts bei Fußballspielen diskutiert. Eine Umfrage zeigt nun, wie die Mehrheit denkt.

03.06.2017

Als „Lichtgestalt“ bezeichnete das Kuratorium den Gewinner des Ernst von Siemens Musikpreises - den Pianisten Pierre-Laurent Aimard. Neben dem Hauptpreis wurden auch Förderpreise für Komponisten vergeben.

03.06.2017
Anzeige