Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Musik Clueso: Ostdeutsche nicht als Nazis abstempeln
Nachrichten Kultur Musik Clueso: Ostdeutsche nicht als Nazis abstempeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 10.10.2018
Der deutsche Sänger Clueso (Thomas Hübner) wirbt für genaueres Zuhören. Quelle: Monika Skolimowska
Erfurt/Hamburg

Der Musiker Clueso hat davor gewarnt, Ostdeutsche pauschal als Nazis zu verurteilen. „Es ist klar, dass nicht alle Ostdeutschen, die wie in Chemnitz auf die Straße gehen, Nazis sind“, sagte der 38-jährige Künstler der Hamburger Wochenzeitung „Die Zeit“ (Donnerstag).

Wer das behaupte, schreibe die Menschen ab. Der in Erfurt geborene und aufgewachsene Sänger führt viele Probleme in den neuen Ländern auf Enttäuschungen der Wende- und Nachwendezeit zurück. „Viele fühlen sich scheinbar verlassen.“ Viele seien über den Tisch gezogen worden.

Inzwischen gebe es viele frustrierte Menschen im Osten. „Sie projizieren ihre schlechte Laune auf die, die noch schwächer sind - die paar Ausländer, die dort leben.“ Wir müssten diesen Menschen zuhören und mit ihnen sprechen, so Clueso.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei Wahlen stimmt Taylor Swifts Heimat Tennessee seit Jahren republikanisch. Kurz vor der Kongresswahl bricht die Sängerin eine Lanze für die Demokraten. Auch bei den American Music Awards wiederholt Swift ihre überraschend politische Botschaft.

10.10.2018

„Bitte bringt mich zum Staunen und Schwärmen.“ Wünscht sich Xavier Naidoo für seinen neuen Job.

10.10.2018

Geburtstag feiern und ein Ständchen von Ed Sheeran bekommen - diesen Wunsch hat sich ein prominentes Geburtstagskind jetzt erfüllt.

09.10.2018