Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Musik Conchita Wurst ging mit Blumen und Tischtuch in die Schule
Nachrichten Kultur Musik Conchita Wurst ging mit Blumen und Tischtuch in die Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 15.10.2017
Conchita Wurst hatte schon immer ihren ganz eigenen Kopf. Quelle: Sven Hoppe
Bad Vilbel

Sängerin und Travestie-Künstlerin Conchita Wurst (28) hat als Kind Blumen und ein Tischtuch in die Schule mitgenommen.

„Ich habe doch keine Zeit, an einem nicht gedeckten Tisch zu sitzen. Ich hatte ein Tischtuch, ich hatte eine Uhr, und ich hatte Blumen, das volle Programm“, sagte sie am Sonntag dem Radiosender Hit Radio FFH in Bad Vilbel. Die Schule sei ein Arbeitsplatz gewesen, „da wollte ich mich wohlfühlen“.

Die Gewinnerin des Eurovision Song Contests 2014, hinter der der Österreicher Thomas Neuwirth steht, war nach eigenen Worten früh auf eine Weltstar-Rolle ausgerichtet: „Das klingt wahnsinnig arrogant, aber man darf nicht vergessen, dass ich sonst nichts kann.“

Auch in den Kindergarten ging Conchita Wurst durchaus mal im Kleid. Ihre Mutter habe sie dazu zwar nicht ermutigt: „Aber was sie getan hat, war sehr viel wichtiger. Sie hat es mir nicht verboten. Ich durfte sein, wer ich sein wollte.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist ein Wunder, dass er überhaupt noch auf der Bühne steht. Jetzt hat sich Musiker-Urgestein Chris Rea aber gleich für eine ganze Tournee entschieden. Den Auftakt in Deutschland gab es in Erfurt.

14.10.2017

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.

13.10.2017

Der „Boss“ in ganz intimen Rahmen am Broadway - das ist schon ein ganz besonderes Ereignis, bei dem auch viele Promis im Publikum saßen.

13.10.2017