Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Musik Großbrand auf der Bühne bei Festival bei Barcelona
Nachrichten Kultur Musik Großbrand auf der Bühne bei Festival bei Barcelona
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 30.07.2017
Der von David Belmonte zur Verfügung gestellte Videocrop zeigt ein Feuer auf einer Bühne beim Musik-Festival „Tomorrowland“ in Barcelona. Quelle: David Belmonte
Anzeige
Barcelona

Wegen eines auf der Hauptbühne lodernden Feuers sind am späten Samstagabend 22 000 Besucher des Open-Air-Festivals „Tomorrowland“ bei Barcelona in Sicherheit gebracht worden. Videoaufnahmen zeigen hoch aufsteigende Flammen auf dem Gelände in Santa Coloma de Gramenet. Besucher berichteten von Chaos.

Verletzt worden sei niemand, teilte der Notdienst mit. Die Organisatoren gaben ein „technisches Problem“ als Ursache an, ohne Details zu nennen. Das Feuer war bis Mitternacht gelöscht, das eigentlich bis zum Morgen dauernde Musik-Event wurde aber nicht fortgesetzt.

Das Feuer war während einer Feuerwerksshow auf der Bühne ausgebrochen. Deshalb wird als Ursache ein Schaden in der Pyrotechnik-Anlage vermutet. Auch die Überhitzung eines Scheinwerfers komme in Frage, berichteten spanische Medien.

„Ich stand weiter weg, aber meinem Freund ist Feuer auf die Schulter gefallen“, schrieb ein junger Mann auf Twitter. Eine Besucherin namens Julia sagte der Zeitung „La Vanguardia“, es habe „Chaos geherrscht“. „Wir hatten auf den Handys kein Signal, alle sind wie verrückt herumgelaufen“. „Einige Mädchen sind weinend auf Tragen weggebracht worden“, ergänzte der Katalane Toni.

Das frühe Ende des Festivals erzürnte manche. „Ich bin empört“, postete einer, „bedauerlich“, meinte ein anderer. Ob - wie von vielen Besuchern gefordert - das Eintrittsgeld zurückerstattet wird, wurde vorerst nicht bekannt.

„Tomorrowland“ ist ein Festival mit elektronischer Tanzmusik, das seit Jahren in Belgien veranstaltet wird. Diesmal wurde das Fest auch in Barcelona, Dubai, Gelsenkirchen und anderen Städten mit Live-DJs und einer Übertragung der Mainstage aus Belgien gefeiert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Monaten kommt Venezuela nicht zur Ruhe. Jetzt hat der kolumbianische Sänger Juanes sein Mitgefühl bekundet.

30.07.2017

Die Töchter des Rheins am Pool eines schäbigen Motels, die Götter Wotan, Donner und Co. als schmierige Gangster - mit der quietschbunten Castorf-Inszenierung des „Rheingold“ hat in Bayreuth Wagners „Ring“ begonnen. Das Publikum ist sich am Ende einig.

30.07.2017

Wer singt beim nächsten Eurovision Song Contest für Deutschland? Der Schlagersänger Tony Marshall erklärt sich gegenüber der „Bild“ dazu bereit.

29.07.2017
Anzeige