Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Musik Justin Bieber: Kneipenbesuch mit Spontan-Konzert
Nachrichten Kultur Musik Justin Bieber: Kneipenbesuch mit Spontan-Konzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 08.11.2016
Anzeige
Toronto

Kneipenatmosphäre statt MTV-Gala: Popstar Justin Bieber (22), der am Sonntag bei den MTV EMA Awards in Rotterdam in Abwesenheit drei Preise gewann, hat einen spontanen Auftritt in einer Bar im kanadischen Toronto hingelegt.

Bieber sei am Freitagabend alleine gekommen, habe ein Getränk bestellt und sich ein Basketballspiel im Fernsehen angeschaut, teilte das Fifth Pub House am Sonntag (Ortszeit) laut mehrerer Medien mit.

Dann habe er ein Klavier entdeckt und mehrere Songs gespielt. Videos im Internet zeigen, wie der kanadische Sänger seinen Hit „Sorry“, den Beatles-Klassiker „Let It Be“ und OneRepublic's „Apologize“ anstimmt.

„Justin war freundlich und großzügig zu unseren Bedienungen und Gästen. Sein Auftritt war für alle, die dabei waren, ein einmaliges Erlebnis“, sagte der Barbesitzer dem lokalen TV-Sender City News.

Zwei Tage nach dem Pub-Konzert räumte der Kanadier bei den europäischen MTV-Awards gleich drei Preise ab und wurde zum großen Gewinner, auch wenn er der Veranstaltung in den Niederlanden ferngeblieben war.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Elbphilharmonie ist nach fast zehn Jahren Bauzeit endlich fertig und die Hamburger wollen sie sehen. Bis tief in die Abendstunden war die Plaza einer der meistbesuchten Plätze in der Hansestadt.

07.11.2016

Mit klassischen Arien für einen guten Zweck: Bei der alljährlichen Gala der Aids-Stiftung in Berlin mahnte Bundespräsident Gauck, den Kampf gegen HIV nicht zu vernachlässigen.

07.11.2016

Typisch Hamburger Schmuddelwetter: Bei der Eröffnung der Elbphilharmonie-Plaza hoch über der Elbe ist der Blick der ersten Besucher getrübt. Die meisten Besucher lassen sich die Stimmung dadurch nicht verderben.

06.11.2016
Anzeige