Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Musik Kelly Clarkson rührt bei „American Idol“ zu Tränen
Nachrichten Kultur Musik Kelly Clarkson rührt bei „American Idol“ zu Tränen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 29.02.2016
Bei Kelly Clarksons Auftritt wurden etliche Tränen verdrückt. Quelle: Win Mcnamee
Anzeige
Los Angles

Die Sängerin Kelly Clarkson (33) hat mit einem emotionalen Auftritt in der US-Show „American Idol“ Zuschauer und Jury zu Tränen gerührt.

Die hochschwangere ehemalige Castingshow-Kandidatin („Since U Been Gone“, „Walk Away“) sang am Donnerstagabend (Ortszeit) ihre Ballade „Piece by Piece“, in der sie ihre eigene Kindheit ohne Vater aufarbeitet. Dabei musste sie mehrfach neu ansetzen, weil ihr der Atem stockte. Ihr australischer Musikerkollege Keith Urban (48) verdrückte auf dem Jurystuhl Tränen und auch Sängerin Jennifer Lopez (46) wirkte gerührt.

„Ich bin schwanger, es ist nostalgisch und ich kann nicht glauben, dass es die letzte Staffel ist“, erklärte die Musikerin, die in der Castingshow 2002 ihre Karriere begonnen hatte. Die US-Version von „Deutschland sucht den Superstar“ endet in diesem Jahr nach der 15. Staffel.

Clarkson hatte ihre erneute Schwangerschaft im vergangenen August bei einem Konzert bekanntgegeben. Sie und ihr Ehemann Brandon Blackstock haben bereits eine kleine Tochter, die im Juni zwei Jahre alt wird.


Auftritt von Kelly Clarkson
American Idol

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hat sich Xavier Naidoo am Donnerstagabend den ESC-Vorentscheid angesehen? Nach dem ganzen Hickhack um seine Nominierung für Stockholm und der anschließenden Zurückziehung wohl eher nicht.

29.02.2016

Drei Jahre nach seinem letzten Gastspiel in Deutschland kommt Rocklegende Bruce Springsteen in diesem Sommer zu zwei Konzerten nach München und Berlin.

29.02.2016

Neue Talente verheizt die US-Musikindustrie gnadenlos. In dem sich immer schneller drehenden Karussell sieht sich Pop-Sternchen Kesha als Opfer eines machthungrigen und gewaltbereiten Produzenten. Ist ihre Klage nur Taktik, um sich aus einem Knebelvertrag frei zu boxen?

29.02.2016
Anzeige