Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Musik Lauryn Hill lässt Fans warten und rechtfertigt sich
Nachrichten Kultur Musik Lauryn Hill lässt Fans warten und rechtfertigt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 12.05.2016
Anzeige
Atlanta

Nach Kritik von Fans hat sich US-Musikerin Lauryn Hill (40) dafür gerechtfertigt, dass sie viel zu spät zu einem Konzert erschienen war.

„Das Schwierige ist, meine Energie mit der Zeit abzustimmen“, erklärte die frühere Frontfrau der Fugees („Killing me Softly“) am Sonntag auf ihrer Facebook-Seite. Sie müsse sich für ihre Auftritte ausgeruht und befreit fühlen. „Ich habe keinen An- und Ausschalter.“

Die R&B-Musikerin hatte ihre Fans am Freitag in Atlanta über zwei Stunden warten lassen, bevor sie auf die Bühne kam. Das Konzert musste sie dann wegen Lärmbestimmungen nach 40 Minuten beenden, wie mehrere US-Medien berichteten.

Fans zeigten sich weiterhin verärgert. „Meine Zeit ist genauso wertvoll wie ihre. Ich wünschte, ich könnte ständig zu spät zur Arbeit kommen und würde bei meinem Job noch unterstützt“, schrieb eine Frau auf Facebook.

Hill war in den 90er Jahren mit der Band The Fugees bekanntgeworden und gewann auch als Solokünstlerin mehrere Grammys. In den vergangenen Jahren wurde es musikalisch ruhiger um sie.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Avantgarde-Ambition und Massenerfolg, Studio-Frickelei und (schräges) Charisma - keine andere Rockband verbindet diese Pole wie Radiohead. Erhält das neue Album „A Moon Shaped Pool“ die Legende am Leben? Die Erwartungen sind wieder einmal enorm hoch. Zu hoch?

12.05.2016

Mit einem Gedenkkonzert im Grand Park in Los Angeles haben Musikstars ihren vor gut zwei Wochen gestorbenen Freund und Kollegen Prince geehrt.

12.05.2016

Axl Rose hat es trotz aller Skepsis geschafft. Dem Frontmann von Guns N' Roses gelang ein prächtiger Einstand als Sänger der Hardrockband AC/DC - obwohl er im Sitzen singen musste.

12.05.2016
Anzeige