Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Musik Nach Bühnenunfall: Marilyn Manson sagt Konzerte ab
Nachrichten Kultur Musik Nach Bühnenunfall: Marilyn Manson sagt Konzerte ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 02.10.2017
Nach einem Bühnenunfall muss Marilyn Manson neun Konzerte seiner US-Tour absagen. Quelle: Mario Ruiz/efe
Anzeige
New York

Nach einem Bühnenunfall in New York sagt der US-Musiker Marilyn Manson (48) neun Konzerte seiner gerade erst angelaufenen US-Tour ab. Der Gruselrocker werde sich zuhause in Los Angeles erholen, sagte seine Sprecherin mehreren US-Medien.

Zu seinen genauen Verletzungen äußerte sie sich zunächst nicht. Bei seinem Konzert in New York war Manson am Samstag von einer umstürzenden Bühnendekoration in Form von zwei riesigen Pistolen getroffen und verletzt worden. Fans stellten Filmaufnahmen davon ins Internet. Der 48-Jährige musste das Konzert abbrechen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. 

Am Freitag erscheint mit „Heaven Upside Down“ das zehnte Studioalbum des provokanten Musikers. Auf seiner gleichnamigen Tour macht Manson im November auch Halt in Hamburg, München, Berlin und Düsseldorf.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Spiel-Shows im Fernsehen sollen nicht nur den Zuschauern, sondern auch den Kandidaten Spaß machen. Den hatte Peter Kraus in einer ARD-Sendung reichlich. Dabei zeigte er so viel Körpereinsatz, dass er die Bühne vorzeitig verlassen musste.

02.10.2017

Seit Jahren brechen Konzerthäusern in den USA die Kartenverkäufe weg. Auf der Suche nach neuen Zuschauern und einer spektakulären Show greifen die Orchester zur Filmmusik aus Blockbustern. Laufen sie Gefahr, Fans von Bach, Brahms und Beethoven damit zu vergraulen?

02.10.2017

Und plötzlich fallen diese zwei riesigen Pistolen auf Marilyn Manson und reißen den Sänger um. Nach dem Bühnenunfall musste der Sänger ins Krankenhaus gebracht werden.

01.10.2017
Anzeige