Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Musik Rod Stewart unterstützt Protest gegen US-Gesundheitsreform
Nachrichten Kultur Musik Rod Stewart unterstützt Protest gegen US-Gesundheitsreform
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:42 28.07.2017
Rod Stewart hilft in der Not. Quelle: Andrew Gombert
Anzeige
Los Angeles

Der britische Sänger Rod Stewart (72, „Sailing“) hat die Reisekosten für einige Familien mit behinderten Kindern übernommen, die gegen geplante Kürzungen im US-Gesundheitswesen protestierten.

Wie CNN am Donnerstag berichtete, war der Sänger sehr bewegt über einen Fernsehbericht, in dem zu sehen war, wie die Familien Anfang Juli mit einem Bus aus Baton Rouge (US-Bundesstaat Louisiana) nach Washington fuhren, um dort an einem Protestmarsch teilzunehmen. Große Teile der Kosten des Trips waren allerdings noch nicht gedeckt. Daraufhin habe Stewart einen Scheck geschickt, der den offenen Betrag von rund 23 000 US-Dollar (umgerechnet 19 700 Euro) abdeckte.

„Einige von euch wissen, dass ich in den USA lebe und hier Steuern zahle“, sagte der 72-Jährige bei einem Konzert in New Jersey am Dienstag. „Ich bin weder ein Demokrat noch ein Republikaner, aber ich bin ein Vater.“ Dazu zeigte er ein Video über die Protestreise der Familien.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Quincy Jones produzierte einige der erfolgreichsten Alben von Popstar Michael Jackson. Nach dem Tod von Jackson seien ihm Einnahmen aus dieser Musik vorenthalten worden, hatte Jones in einer Klage erklärt. Nun sprach ihm ein Gericht Recht zu.

27.07.2017

Mehr als 6,5 Millionen Zuschauer machten „Der bewegte Mann“ zu einer der erfolgreichsten deutschen Kinokomödien der 1990er Jahre. Jetzt feiert die Geschichte um die Liebeswirrungen von Homos und Heteros als Musical im Hamburger Thalia Theater Premiere.

27.07.2017

Seine aktuelle Welttournee hat Justin Bieber abgebrochen - offiziell, weil er ausgepowert ist. Nach dem Besuch eines Gottesdienstes hatte der Kanadier nun einen Unfall: In Beverly Hills fuhr er einen Fotografen an.

27.07.2017
Anzeige