Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fernsehen Dschungelcamp Tag zwei: Kröten, Kakerlaken, Krokodile – Gisele kneift
Nachrichten Medien Fernsehen Dschungelcamp Tag zwei: Kröten, Kakerlaken, Krokodile – Gisele kneift
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:03 13.01.2019
Gisele Oppermann muss in die Dschungelprüfung – und ahnt nichts Gutes. "Kanal Fatal": In einem Kanalsystem sind zwölf Sterne versteckt, die von diversen tierischen Bewohnern bewacht werden. Quelle: Stefan Menne/RTL
Hannover

Zwar hat es bei der Dschungelprüfung keine Tränen gegeben. Die „Heulsuse“ bleibt sie trotzdem. Und Gisele Oppermann hat schon nach Tag zwei beste Chancen, zum negativen Publikumsliebling zu gedeihen. Alles deutet darauf hin: Denn auch an Tag drei haben die Zuschauer die Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Kandidatin wieder in die Dschungelprüfung gewählt. Klar, dass die Zuschauer das Model nach den desolaten Prüfungsversuchen vom Vortag vom ersten Dschungel-Tag jetzt immer wieder ranlassen. Bei der Prüfung „Kanal Fatal“ (einem Röhrensystem mit diversem, vor allem tierischem Inhalt) am heutigen Dschungeltag geht die 31-Jährige aber wieder nicht dahin, wo’s wehtut. Aber hey, immerhin nicht geweint! Raus aus der Prüfungs-Spirale kommt sie damit aber nicht.

Gisele Oppermann muss zur Dschungelprüfung antreten – in einem Kanalsystem. Probleme bereitet ihr aber auch ein Tier im Camp, eine Motte. Hier sehen Sie die Bilder von Tag 2 bei „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“

„Oh mein Gott, da sind Kröten drin“

„Na klar möchte ich antreten. Auf geht’s!“ – kämpferisch und mit zahlreichen „Oh mein Gotts“ startet Gisele in die Kanal-Prüfung und bewegt sich durch ein Tor in die Hauptröhre, die sie mit einigen Ratten teilen muss. Vorsichtig schaut sie in den ersten Tunnel: „Oh, mein Gott, da sind Kröten drin. Was mache ich nur? Oh, mein Gott, nein!“ Es folgt minutenlanges Herumstehen, vorsichtige Blicke in die einzelnen Tuben. Immer wieder: „Oh, mein Gott!“.

„Die Eins mit den Kröten schaffe ich nicht!“ Und auch bei Kakerlaken und Mehlwürmern winkt sie ab. Tränen stehen ihr in den Augen. „Oh, mein Gott!“ Am Ende kneift Gisele bei jeder Röhre, in der sich Tiere befinden. Krokodile und Schlammkrabben hätten noch gewartet. Mit Mühe und Not (und vielen Tipps von Sonja Zietlow) werden’s am Ende doch fünf Sterne. „Ich bin nicht so zufrieden mit mir. Ich weiß auch nicht, ich konnte mich einfach nicht überwinden“, sagt Gisele. Immerhin: Sie hat nicht geweint! Nicht so richtig zumindest!

Druck auf dem Kessel: Zoff um den Reis

Dissonanzen bei Doreen und Domenico! Was war passiert? Doreen kocht die Reisrationen der Campbewohner über dem Lagerfeuer, doch vor allem Domenico ist mit dem Vorstoß der Teamchefin nicht einverstanden: „Wer hat eigentlich den ganzen Reis reingehauen? Ich wurde nicht gefragt. Also beim nächsten Mal bitte fragen." Doreen: "Dann musst du di Ohren aufmachen." Rumms! Mit so einer Ansage kann der Ex-Bachelorette-Kandidat nur wenig charmant umgehend und kommandiert: "Du musst zu mir kommen und es mir sagen oder ist das ein Problem und zu schwierig?" Dicke Luft am Lagerfeuer! Doreen: "Ist mir auch wurscht. Der liegt den ganzen Tag auf seiner Couch rum, dann hat er jetzt Pech gehabt.“

Und so verlief Tag eins im Dschungelcamp

Der angefressene Domenico lässt bei Gisele Dampf ab: "Ich habe so einen Hals. Manche Leute müssen sich unterordnen, sonst flippe ich aus." Er zieht sein Hemd aus und reagiert sich mit „Hanteltraining“ ab." Evelyn nimmt sich eine Portion Reis und bietet sie Domenico an. Der lehnt erstmal ab und entscheidet sich dann doch anders: "Gib‘ her." Die wankelmütige Haltung ist Doreen zu viel: "Du nimmst das jetzt an. Es ist deine Portion." Domenicos Ton wird schärfer: "Du machst hier auf Chefin… komm mal runter." Doreen: "Ich mache überhaupt nicht auf Chefin. Du gammelst den ganzen Tag herum.“ Chris will schlichten, scheitert aber. Da ist noch Zunder drin!

„Meine Frau ist Alkoholikerin“

In einer ruhigen Minute vertraut sich der redselige Tommi seiner Camp-Kumpanin Gisele an und erzählt von seiner offenbar alkoholkranken Frau.

"Ich bin Christus dankbar, dass ich hier sein darf. Ich muss, weil ich mich seit Jahren in diesem fürchterlichen Verhältnis mit meiner Frau bewege, die Alkoholikerin ist, Tabletten nehmen. Ich mache alles: kaufe ein, da sie nicht mehr Auto fahren kann. Neulich ist sie gestürzt und der Krankenwagen und die Polizei sind gekommen. Ich habe sie jetzt vor die Wahl gestellt: sollte sich nichts ändert, wenn ich zurückkomme, dann ziehe ich aus. Ich bin schon einmal ausgezogen… Ich will nicht mehr, ich will Ruhe haben. Gisele: "Wie lange seit ihr verheiratet?" Tommi: "Zehn Jahre… und das trage ich die ganze Zeit mit mir herum und deswegen bin ich so froh, wenn ich so lustige, junge Leute um mich herum habe.“

„Sexy Schleifchen

Tommi kann aber auch anders. Im Gespräch mit Evelyn wird die ALF-Stimme plötzlich bemerkenswert schmeichelhaft. "Ich habe das Gefühl, dass du die Dschungelkönigin wirst. So wie du bist, sexy Schleifchen… Wenn du noch ein paar Sätze loslässt, bei denen die Leute alle zusammenbrechen, das ist die halbe Miete." Und weiter: "Ich habe dich beobachtet, wenn du dich vorbereitest, herunter zu gehen. Und jedes Mal ist es entzückend. Du trägst auch dein Mikrofon in der Mitte, wo das Herzchen ist… über die Hüften geschwungen. Es sieht so niedlich aus…. Du bist das Showgirl und machst dich immer ein bisschen schön und das bemerken auch die Herren."

„Riesenspinne“ im Camp

Felix und Doreen halten Nachtwache. Da schreckt Felix auf: „Da war eine Riesenspinne!“ Nervös ruft er direkt die Ranger und zeigt wie groß die Spinne war. Doreen bleibt cool und stellt einfach einen Napf auf das Tier. Auch Gisele entdeckt auf der Klopapierrolle eine Spinne. „Da mache ich kein Pipi!“

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ erhalten Sie im Special bei RTL.de.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!