Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Neu im Netz Apple will günstigeres Smartphone verkaufen
Nachrichten Medien Neu im Netz Apple will günstigeres Smartphone verkaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 16.05.2018
Apple will günstigeres Smartphone produzieren – Gerüchten zufolge. Quelle: AP
Hannover

Einem Gerücht zufolge geht Apple mit einem neuen Smartphone-Modell an den Start. Es soll erschwinglicher und vor allem bunter werden als die bisherigen iPhones. Auch ein Name kursiert bereits: iPhone 8S.

Jun Zhang, Analyst des Finanzmaklers Rosenblatt Securities, schreibt in dem Blog „Apple 3.0“ über das mutmaßliche Vorhaben des Tech-Unternehmens. „Ich nehme an, dass Apple ein neues buntes Modell in der zweiten Jahreshälfte herausbringen will, um sich an die jungen Konsumenten zu richten“, schreibt der Analyst zu Beginn seines Artikels. Das letzte Mal, dass die Modelle in verschiedenen Farben zu haben war, sei die Markteinführung des iPhones 5C gewesen. Das war 2013. Er glaube, dass die Amerikaner zudem eine buntere Variante wählen, um die Modelle unterscheiden zu können. Schließlich gebe es welche mit LCD und welche mit OLED-Bildschirmen.

800 Dollar – günstiger als seine Vorgänger

Das Display soll nach Experteneinschätzung mit 6,1 Zoll etwas größer sein als das des aktuellen iPhone X (5,8 Zoll). Eine Dual-Kamera fehle. Dafür sollen aber drei Gigabyte Arbeitsspeicher (RAM) statt den bei bisherigen iPhones üblichen zwei Gigabyte verbaut sein. Das Gerät soll zwischen 700 und 800 US-Dollar kosten (wahrscheinlich ähnlich in Euro) – im Vergleich zum iPhone X (bis zu circa 1300 Euro) also eine erschwinglichere Variante.

Dafür soll es aber, wie das iPhone X, per Gesichtserkennung entsperrbar sein, müsste also die entsprechende Kamera verbaut haben.

Bisher galt als sicher, dass Apple an gleich mehreren neuen Topmodellen arbeitet, die sich eher an dem derzeitigen Flaggschiff iPhone X orientieren. Sie sollen ebenfalls über ein randloses OLED-Display verfügen und in zwei Versionen auf den Markt kommen. Vor allem aber würde das Display noch einmal einen Stück größer.

Gesichtserkennung auch mit waagerechtem Handy

Das neue iPhone XL oder X Plus solle mit 6,5 Zoll einen Tick größer sein als das iPhone 8 Plus (5,5 Zoll). Auch die FaceID-Funktionen seien wieder an Bord. Das neue Modell soll dann in der Lage sein, die Gesichtserkennung auch bei waagerecht gehaltenem Handy vorzunehmen.

Einem Bericht der „Taipei Times“ zufolge soll eine künftige iPhone-Generation außerdem auf der Rückseite mit drei Zwölf-Megapixel-Kameras und optischer Bildstabilisierung ausgestattet sein. Allerdings werde das erst 2019er-Modelle betreffen.

Von aj/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gut drei Jahre ist es her, dass ein Kleid wegen seiner Farbe(n) das Netz spaltete. Nun flammt eine ähnliche Diskussion auf. Doch dieses Mal scheiden sich die Geister an einer Audio-Aufnahme.

16.05.2018

Deutschlandweit klagten Nutzer am Dienstag über Störungen im Mobilfunknetz von O2. Ein Großteil des Problems scheint behoben – dennoch gibt es weiter Kunden, die noch immer kein Netz haben.

16.05.2018

Bei insgesamt rund 2,2 Milliarden aktiven Nutzern hat Facebook allein in den zwei vergangenen Quartalen fast 1,3 Milliarden gefälschte Profile gelöscht.

15.05.2018