Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Neu im Netz Auf diese neuen Emojis können wir uns freuen
Nachrichten Medien Neu im Netz Auf diese neuen Emojis können wir uns freuen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 08.02.2018
Diese neuen Emojis kommen im Herbst auf alle Smartphones. Quelle: Screenshot Emojipedia
Anzeige
Hannover

Superman und natürlich auch eine Superwoman ist dabei. Das Känguru wird endlich eingeführt und den Hummer haben die Mitglieder des Konsortiums Unicode auch in die Liste der 157 neuen Emojis aufgenommen, die ab Herbst 2018 erscheinen werden. Das hat das Konsortium auf seinem offiziellen Blog veröffentlicht.

Die neuen Emojis sollen noch mehr Bereiche des Alltags abdecken. Es gibt neue Gesichter – für ganz Verliebte mit drei Herzen – und neue Haarfarben – endlich auch rot. Ein ganzer Zoo voller neuer Tiere und etliche Superhelden sind dabei. Wer es süß mag, kann Cupcakes verschicken und Manogs zum Frühstück. Die Welt als kleine Bildergeschichte.

Das Unicode Konsortium ist eine Non-Profit-Organisation, die für jedes Schriftzeichen einen Code festlegt, um das digitale Erbe zu bewahren. Emojis wurden 2010 in den Unicode aufgenommen. Vorschläge für Emoji 12.0 können bis Ende März beim Konsortium eingereicht werden. Insgesamt wird es dann 2832 Emojis geben.

Von nl/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Neu im Netz Bisher nur rote Zahlen - Twitter schafft ersten Gewinn

Der Quartalsgewinn von 91 Millionen Dollar ist ein Meilenstein für Twitter: Bisher schrieb der Kurznachrichtendienst nur rote Zahlen. Aber die Zahl der Nutzer bewegt sich nicht von der Stelle.

08.02.2018

Patentstreitigkeiten sind in der Mobilfunkbranche an der Tagesordnung. Zwei US-Giganten - Apple und sein bisheriger Chiplieferant Qualcomm - haben jetzt vor dem Münchner Landgericht ein ganz großes Fass aufgemacht.

08.02.2018

Viele Internet-User nutzen ihre Log-ins bei Google oder Facebook auch, um sich bei anderen Netzdiensten anzumelden. Künftig sollen die Anwender dazu Dienste aus Deutschland wie Verimi verwenden können. Dabei soll das Mobiltelefon Benutzernamen und Passwort ersetzen.

08.02.2018
Anzeige