Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Neu im Netz Facebook und Co.: Immer weniger Nutzer in Deutschland – vor allem im Osten
Nachrichten Medien Neu im Netz Facebook und Co.: Immer weniger Nutzer in Deutschland – vor allem im Osten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 14.03.2019
Laut einer aktuellen Studie sinkt das Interesse der Deutschen an Social Media. Quelle: Dominic Lipinski/dpa
Berlin/Magdeburg

Die Begeisterung für soziale Medien ist in Deutschland nicht mehr ungebrochen. Zu diesem Ergebnis kommt das Kompetenzzentrum Öffentliche IT in seinem Deutschland-Index Digitalisierung 2019. Danach stieg der Anteil der Menschen, die Twitter, Facebook, Instagram und Co. nutzen, zwischen 2015 und 2017 nur im Saarland, in Rheinland-Pfalz und in Hamburg geringfügig. In allen anderen Bundesländern sank der Anteil der User im gleichen Zeitraum – teilweise um bis zu 18 Prozent. Diese Entwicklung ist laut den Erstellern der Studie in der EU einmalig. In den anderen europäischen Ländern soll die Nutzung zugenommen haben.

Den Angaben zufolge gaben 2017 nur 38 Prozent der Einwohner Brandenburgs an, in sozialen Medien unterwegs zu sein. Das war bundesweit der niedrigste Wert. Spitzenreiter in Sachen Social Media war Rheinland-Pfalz mit 60 Prozent.

Dass die Ost-Bundesländer mit Ausnahme von Berlin alle Werte von unter 50 Prozent erreichten, dürfte auch der Tatsache geschuldet sein, dass aus diesen Regionen in den vergangenen Jahrzehnten besonders viele junge Menschen abgewandert sind. Neben den ländlichen Strukturen verweisen die Autoren der Studie auch auf die schlechtere Mobilfunkversorgung als mögliche Ursachen für rückläufige Entwicklung in den ostdeutschen Bundesländern.

Digitalisierung: Berlin und Sachsen legen kräftig zu

Die Forscher des Kompetenzzentrums Öffentliche IT am Fraunhofer-Institut haben für die Erhebung frei zugängliche Statistiken ausgewertet und über 300 kommunale Webportale untersucht.

Neben den Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen verfügen vor allem Hessen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein über eine gut ausgebaute digitale Infrastruktur. Ihren Platz im Gesamtindex konnten in den vergangenen zwei Jahren vor allem Berlin und Sachsen stark verbessern.

Lesen Sie auch: Instagram veröffentlicht Leitfaden für Eltern

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Kinder im Netz unterwegs sind, sehen sie dabei auch viel Werbung. Das kann bei Minderjährigen ein ungesundes Verhalten auslösen, warnt die Weltgesundheitsorganisation. Um die Kinder besser zu schützen, brauche es mehr Daten.

14.03.2019

Fortnite Season 8 wurde mittlerweile veröffentlicht und ist in vollem Gange. Für neuen Content sorgt Epic Games mit regelmäßigen Updates wie dem aktuellen Patch 8.10. Wir fassen die Patch Notes zusammen.

13.03.2019

Streaming-Anbieter wie Spotify und Netflix kritisieren schon länger, dass sie bei Abo-Abschlüssen auf dem iPhone einen Teil der Erlöse an Apple abgeben müssten. Jetzt hat Spotify genug und schaltet die EU-Kommission ein.

13.03.2019