Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Neu im Netz Japanischer Professor: Die Roboter stehen vor der Tür
Nachrichten Medien Neu im Netz Japanischer Professor: Die Roboter stehen vor der Tür
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 21.03.2017
Der Roboter AILA auf der CeBIT Messe in Hannover am Stand des deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI). Quelle: Ole Spata
Anzeige
Hannover

Roboter werden nach Ansicht des japanischen Professors Hiroshi Ishiguri schon mittelfristig wichtige Aufgaben in der Gesellschaft übernehmen.

„Ich denke, schon in naher Zukunft werden wir eine Roboter-Gesellschaft haben“, sagte der Leiter der Robotik-Abteilung der Universität Osaka auf der Technologiemesse CeBIT in Hannover.

Gerade auch mit Blick auf eine alternde Gesellschaft könnten sie eine Lösung in der Altenpflege, aber auch im Bereich der frühkindlichen Bildung oder Berufen in Verwaltung, Bildungs- oder Gesundheitssystemen sein. Die Produktivität werde durch den technischen Fortschritt getrieben; daher seien Sorgen grundlos, Roboter würden Menschen den Job stehlen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Neu im Netz Umstrittenes Online-Spiel „Schulzzug“ - Extrapunkte fürs Überfahren von Frauke Petry

Martin Schulz ist nicht aufzuhalten. Zumindest beim Onlinespaß „Schulzzug“. Doch nicht jeder lacht über das infantile Spiel. Dass virtuelle Figuren, die an Frauke Petry oder Donald Trump erinnern, überrollt werden, sorgt für Ärger. Die SPD reagiert.

21.03.2017

Da war es Donald Trump offenbar zu viel: Als Journalisten von ihm verlangen, Angela Merkel für ein Foto die Hand zu reichen, ignoriert der US-Präsident diese Bitte – ebenso wie die Kanzlerin, die dem Wunsch gerne nachgekommen wäre. Filmkameras haben die Szene eingefangen. So viel vorab: Auch Gesichter sprechen Bände ...

18.03.2017
Neu im Netz Schweighöfer über „You Are Wanted“ - „Meine englische Stimme klingt übrigens super“

Amazon hat die erste große deutsche Streamingserie herausgebracht, alle Folgen von „You Are Wanted“ stehen online. Im Interview spricht Hauptdarsteller Matthias Schweighöfer über die Handlung, Privatsphäre und Til Schweiger.

17.03.2017
Anzeige