Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Neu im Netz #Paradisepapers sorgt für Tweet-Sturm
Nachrichten Medien Neu im Netz #Paradisepapers sorgt für Tweet-Sturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 06.11.2017
Allein ein Tweet des Chefs der britischen Labour-Partei, Jeremy Corbyn, wurde bislang fast 11 000 Mal retweetet. Quelle: Dominic Lipinski/pa Wire/dpa
Anzeige
Berlin

Die Veröffentlichung von Millionen Daten über Steuertricks weltweit haben im Kurznachrichtendienst Twitter zu einem regelrechten Tweet-Sturm geführt.

Das Netzwerk investigativer Journalisten (ICIJ), zu dem auch die „Süddeutsche Zeitung“ gehört, verbreiteten die Nachrichten zu den umfassenden Recherchen unter dem Schlagwort #ParadisePapers. Seit den ersten Beiträgen mit diesem Hashtag am Sonntagabend gab es bei Twitter dazu bis Montagvormittag weltweit mehr als 475 000 Tweets, darunter auch von etlichen Prominenten, wie aus einer Auswertung des dpa-Monitoringdienstes Buzzrank hervorgeht.

Insgesamt beteiligten sich bis Montagvormittag rund 200 000 Nutzer mit Tweets oder Retweets. Allein ein Tweet des Chefs der britischen Labour-Partei, Jeremy Corbyn, wurde bislang fast 11 000 Mal retweetet, also von Nutzern des Dienstes weitergesendet.

In der kurzen Nachricht beklagt Corbyn, dass die Veröffentlichungen belegten, dass es eine eigene Regel für Superreiche und eine für den Rest der Menschheit gebe, wenn es um das Bezahlen von Steuern gehe. Der reichweitenstärkste Account, der Tweets mit dem Hashtag absetzte, war @BBCBreaking des britischen Senders BBC, dem mehr als 35 Millionen Twitter-Nutzer folgen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dass sprachgesteuerte Geräte noch nicht einwandfrei funktionieren, musste ein Pinneberger am Wochenende schmerzlich feststellen. Während der Mann selbst unterwegs war, drehte seine Alexa die Musik auf. Die Party des Home-Assistenten kommt den Besitzer nun teuer zu stehen.

06.11.2017

Apple hat die beliebtesten Emojis der englischsprachigen US-Amerikaner bekanntgegeben. Freud und Leid liegt in den USA offensichtlich nach beieinander.

05.11.2017
Neu im Netz Selbstfahrende Straßenbahn - China macht mobil

Ein chinesisches Unternehmen hat eine selbstfahrende, umweltfreundliche Straßenbahn entwickelt, die weder Oberleitung noch Schiene benötigt. Auch sonst geht China in Sachen Massenmobilität beispielhaft voran.

05.11.2017
Anzeige