Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Neu im Netz Whatsapp schränkt Weiterleitungsfunktion ein
Nachrichten Medien Neu im Netz Whatsapp schränkt Weiterleitungsfunktion ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 22.01.2019
Whatsapp hatte bereits im Sommer die Zahl der Weiterleitungen stark begrenzt. Quelle: Martin Gerten/dpa
Hannover

Whatsapp beschränkt die Zahl der Weiterleitungen erneut. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, will der Messenger so gegen Desinformationen und Gerüchte vorgehen. Ab sofort können Whatsapp-Nutzer eine Nachricht nur noch fünfmal weiterleiten.

Bisher lag die maximale Zahl der Empfänger (Gruppen oder Individuen) einer weitergeleiteten Nachricht bei 20. Die Begrenzung galt seit dem Sommer 2018.

Zuvor war es möglich gewesen, eine Nachricht an bis zu 250 Menschen oder Gruppen weiterzuleiten. Doch dann hatten Berichte von Lynchmorden, die durch Falschnachrichten ausgelöst wurden, welche über den Messenger verbreitet wurden, Whatsapp zum Handeln gezwungen. Das neue, weltweite Maximum von fünf Weiterleitungen galt in Indien deshalb schon seit dem Sommer.

Von RND/asu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Microsoft stellt den Support für Windows 10 Mobile ein. Wer das Smartphone-Betriebssystem nutzt, dem empfiehlt Microsoft den Wechsel – zu Android oder iOS.

22.01.2019

Apple darf in seinem Patentstreit mit dem Chipkonzern Qualcomm nicht mehr behaupten, dass nach einem Verkaufsverbot für bestimmte iPhone-Modelle in Deutschland alle Telefone bei Mobilfunk-Anbietern und anderen Händlern verfügbar bleiben. Das hat Qualcomm per einstweiliger Verfügung erreicht.

21.01.2019

Für Facebook war ein Horror-Jahr. Top-Managerin Sheryl Sandberg nutzt die DLD-Konferenz in München, um den Wandel des Online-Netzwerks zu betonen. Aber auch sie weiß: Einfach wird die nächste Zeit nicht.

20.01.2019