Navigation:
Anuthidas Erfolg bei GNTM Kostenpflichtiger Inhalt Wahre Qualitäten
Von Janine Richter

In einer Casting-Show wie Germany‘s next Topmodel, die darauf ausgelegt ist, unterwürfige Vorzeigepüppchen heranzuziehen und junge Frauen mit Kritik, Häme und Erniedrigungen ...

Britische Reform-Forderungen Kostenpflichtiger Inhalt Rosinenpicker
Von Andreas Heß

Er hat nicht mit allen seinen Forderungen Unrecht, der britische Premier David Cameron. Derzeit tourt er durch Europa, um für seine Ideen einer EU-Reform zu werben.

Unsägliche

Allianzen

Kommentare europäischer Blätter zum Skandal an der Fifa-Spitze:

La République des Pyrénées (Tarbes, Frankreich): „Wie kann akzeptiert ...

Sicherheit auf Flughäfen Kostenpflichtiger Inhalt Verdiente Klatsche
Von Curd Tönnemann

Ja, es nervt, wenn man auf dem Flughafen von Sicherheitskräften auch noch gebeten wird, den Hosengürtel abzulegen und die Schuhe auszuziehen.

Der Rückzug von Fifa-Chef Blatter kann nur ein Anfang sein. Kostenpflichtiger Inhalt Es ist höchste Zeit für Sepp
Von Harald John

Sepp, es ist Zeit zu gehen.“ Uefa-Chef Michel Platini hat gestern freundlich ausgesprochen, was die halbe Welt mit anschwellendem Zorn fordert.

SPD und die Datenspeicherung Kostenpflichtiger Inhalt Entscheidung gefragt
Von Jörg Kallmeyer

Es ist eines der quälendsten Themen der deutschen Innenpolitik: Die Speicherung von Telekommunikationsdaten der Bürger.

Warum fast jedes EU-Land Flüchtlinge aufnehmen muss. Kostenpflichtiger Inhalt Keine geschlossene Veranstaltung
Von Detlef Drewes

Die humanitäre Katastrophe rund um die Mittelmeer-Flüchtlinge und erst recht um die Opfer des syrischen Bürgerkriegs ist eine Probe.

Feuer auf der „Purple Beach“ Gut reagiert!
Von Oliver Vogt

Das letzte Wort ist sicher noch nicht gesprochen, der Einsatz auf der „Purple Beach“ dauert an.

LN-Kommentar Der Lack blattert
Von Harald John

Krise? Welche Krise? Es steht zu befürchten, dass sich Joseph S. Blatter, Fußball-Weltherrscher, auch aus dem aktuellen Korruptionsskandal herauswindet.

Zweitsteuer auf „Coffee to go“? Kostenpflichtiger Inhalt Übers Ziel hinaus
Von Curd Tönnemann

Coffee to go, wie der Kaffee zum Mitnehmen Neudeutsch heißt, boomt. Die Kaffee-Bars schießen aus dem Boden wie Pilze.

Nach Irland will auch Berlin die Homo-Ehe reformieren. Kostenpflichtiger Inhalt Signal für mehr Respekt
Von Harald John

Die Klarheit, mit der die Iren das weltweit erste Referendum zur Einführung der gleichgeschlechtlichen Ehe entschieden haben, hat globales Aufsehen erregt.

Stimmung zum Kita-Streik kippt Kostenpflichtiger Inhalt Falsche Strategien
Von Jörg Kallmeyer

Als die Erzieherinnen in den Kitas vor knapp drei Wochen das erste Mal nicht im Morgenkreis erschienen, fanden sie noch viel Verständnis.

 

LN-Online Videos

Anzeige
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Peter Intelmann, Sabine Latzel, Hanno Kabel und Frank Meyer.

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Alle Kommentare aus den Lübecker Nachrichten.

Umfrage

Sollte es eine Steuer von zehn bis zwanzig Cent auf Pappbecher für den Kaffee "to go" geben?
  • Ja. Die Becher sind eine Umweltsünde - und wenn der Appell an die Vernunft nicht nutzt, muss es halt im Portemonnaie wehtun.
  • Nein. Wir brauchen nicht noch mehr Steuern - außerdem würden dabei die Bäckereien unnötig bestraft.
  • Mir egal. Aber Kaffee im Gehen zu trinken, das ist doch eh ein Verrat an diesem herrlichen Getränk!
Anzeige

© Lübecker Nachrichten GmbH, 23556 Lübeck, Herrenholz 10-12