Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Alleingelassen

Heim-Skandal weitet sich aus Alleingelassen

Was ist bloß im Kieler Sozialministerium los? Erst der Friesenhof-Skandal. Jetzt stehen schon wieder zwei Jugendeinrichtungen im Verdacht, junge Bewohner entwürdigend bestraft und gequält zu haben.

Was ist bloß im Kieler Sozialministerium los? Erst der Friesenhof-Skandal. Jetzt stehen schon wieder zwei Jugendeinrichtungen im Verdacht, junge Bewohner entwürdigend bestraft und gequält zu haben.

 

LN-Bild

Von Wolfram Hammer

Quelle:

Die Behörde wusste auch davon wieder — und ließ die Kinder allein.

Unfassbar: Während die Ministerin zu Beginn der Friesenhof-Affäre öffentlich beteuerte, man werde jetzt genauer hinschauen und die Jugendlichen schützen, machte die Abteilung Heimaufsicht in ihrem Hause offenbar einfach weiter wie bisher. Einzelnen Beschwerden wurde gesondert nachgegangen, einzelne Auflagen erlassen. Dass Heimbetreiber, die immer wieder zu wenig oder das falsche Personal einstellen, die Gewalttätigkeiten von Betreuern dulden oder Strafsport für ein Mittel der Pädagogik halten, grundsätzlich nicht geeignet sind, ein Kinderheim zu führen, auf diese Idee kam im Sozialministerium wieder keiner.

Arme Kinder. Die Aufklärung dieses neuen Skandals hat gerade erst begonnen. Wer politisch am Ende auf der Strecke bleibt, wird sich bald zeigen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.