Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Anti-Moderne

Erdogan bestellt Botschafter ein Anti-Moderne

Wenn die größten Modernisierer der Türkei genannt werden, zählt Recep Tayyip Erdogan dazu. Ganz ohne Zweifel und ganz weit vorne.

Wenn die größten Modernisierer der Türkei genannt werden, zählt Recep Tayyip Erdogan dazu. Ganz ohne Zweifel und ganz weit vorne. Aber das gilt eben auch, wenn es um die größten Anti-Modernisierer geht. Der wirtschaftliche Aufschwung unter seiner Ägide als Premier und Präsident steht im krassen Gegensatz zu der Autokratie, die er gerade schafft. Erdogan macht aus der Türkei einen Staat nach seinem Zuschnitt, und er nimmt längst keine Rücksicht mehr auf Medien, Justiz oder das Ausland. Es werden Zeitungen geschlossen, Journalisten inhaftiert, Richter und Staatsanwälte ausgewechselt, Staatschefs brüskiert. Und er bestellt den deutschen Botschafter ein, wenn ein deutsches TV-Magazin zur Satire greift.

Erdogan weiß um seine Position, gerade auch geopolitisch. Er kennt seinen Preis in der Flüchtlingsfrage, und er hat keine Scheu, ihn im Poker mit der EU noch zu erhöhen. Das ist die Lage, und das ist die Falle, aus der unter Erdogan kein Weg herauszuführen scheint. Klar aber ist: In dieser Verfassung hat die Türkei in der EU nichts verloren.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Befürchten Sie einen Krieg zwischen den USA und Nordkorea?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.