Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ausprobieren!

Verkehrsberuhigung in der City Ausprobieren!

Ach, wie war das schön, als wir beim Hansekultur-Festival entspannt durch die Altstadt geschlendert sind. Als wir gemütlich auf dem Koberg sitzen konnten.

Ach, wie war das schön, als wir beim Hansekultur-Festival entspannt durch die Altstadt geschlendert sind. Als wir gemütlich auf dem Koberg sitzen konnten. Das hat vielen Lübeckern Appetit auf mehr Verkehrsberuhigung in der Innenstadt gemacht.

Natürlich gibt es bei diesem Thema viel zu bedenken. Welche Auswirkungen hat das auf den Handel und den Busverkehr? Wo soll geparkt werden? Wie wirkt sich das auf das Leben in der City aus? Wenn in Lübeck darüber diskutiert wird, stehen sich Befürworter und Gegner oft unerbittlich gegenüber. Um rauszufinden, wer wirklich Recht hat, hilft nur eins: Ausprobieren!

Die Stadt sollte unterschiedliche Modelle für eine Verkehrsberuhigung entwickeln. Anschließend wird das Ganze einfach mal eine Zeitlang getestet. Und Besucher, Anwohner, Händler und Touristen werden gefragt, wie es ihnen gefallen hat.

Mit den Erfahrungen – auch durch die Fehler, die wir dabei machen – können wir dann ein sinnvolles Modell für die Hansestadt entwickeln. Und dann zügig umsetzen. Bericht Lokales

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.